Do 6.8.2015
21:30
FILM

IN THE CIRCUS OF YOU • ZEBRA POETRY FILM FESTIVAL

Krisen, Sehnsüchte, Angst, Lust und Liebe. Nichts weniger als die ganz großen Gefühle – und ein Kriminalfall nach Ernst Jandl – stehen auf dem Programm, wenn das Berliner ZEBRA zum ersten Mal in Wien zu Gast ist. International gilt das seit 2002 umtriebige Festival als das größte Forum für Poesiefilm. Allein für die jüngste Ausgabe wurden 770 Kurzfilme aus 70 Ländern eingereicht. Daraus destilliert sich ein Spektrum seltsamer Erzählungen von Giraffen und Bakterien, deren Merkwürdigkeit nur noch vom Homo sapiens übertroffen wird. Kritische Kommentare zum „merkwürdigen“ politischen Tagesgeschehen liefern Eleni Gioti in THE AEGEAN OR THE ANUS OF DEATH über die Flüchtlingspolitik in Griechenland und Ghayath Almadhoun und Marie Silkeberg, die in YOUR MEMORY IS MY FREEDOM den ungehörten Stimmen des Bürgerkriegs in Syrien Gehör verleihen.

Filmlänge 73 min Filmgespräch Marie Silkeberg und Ghayath Almadhoun (YOUR MEMORY IS MY FREEDOM, Regie) • Thomas Zandegiacomo Del Bel (ZEBRA Poetry Film Festival) Moderation Lisa Neumann

GIRAFFE

Annelyse Gelman • USA 2013 • 3 min • eOF

Die Geschichte der Giraffa camelopardalis – ein Tier, dessen Merkwürdigkeit nur noch vom Homo sapiens übertroffen wird.

annelysegelman.com

Sprecher Annelyse Gelman & Auden Lincoln-Vogel Sprecherin Genevieve Scanlan Literaturvorlage Annelyse Gelman Animation Annelyse Gelman
mehr anzeigen

IN THE CIRCUS OF YOU

Cheryl Gross • USA 2013 • 6 min • eOF

Die Reise einer Frau in ihr zweites Ich. Eine groteske Peepshow und eine Art Karneval – immer auch eine Form einer anderen Realität.

www.cmgross.com

Konzept Cheryl Gross & Nicelle Davis Literaturvorlage Nicelle Davis Character Design Cheryl Gross Animation Cheryl Gross
mehr anzeigen

ON LOOP

Christine Hooper • Großbritannien 2013 • 5 min • OmeU • HoH

Es ist vier Uhr früh. Wäre da bloß nicht diese Sache mit dem Briefbeschwerer, die einem plötzlich den Schlaf raubt … Der mittlerweile mehrfach ausgezeichnete Animationsfilm ON LOOP erzählt mit pointiertem Witz von der Invasion der intimsten Komfortzone durch die Geschehnisse des Tages und den ermüdenden Begleiterscheinungen der Schlaflosigkeit, die einen dann aber doch nie zum Einschlafen bringen. Inspiriert von den Fotomontagen David Hockneys, gelangt Christine Hooper zu einer spannenden Ästhetik, in der die kubistischen Elemente als visuelle Übersetzung sich überlagernder Gedankenfragmente funktionieren. Die Performance des Gedankenmonologs durch die schottische Comedienne Susan Calman ist schlichtweg ein Genuss.

christinehooper.com

Schauspiel Jayne Edwards Sprecherin Susan Calman Drehbuch Christine Hooper & Victoria Manifold Animation Alice Dunseath, Ana Stefaniak & Christine Hooper Kamera Christine Hooper Schnitt Christine Hooper Sound Design Mike Wyeld & Tom Lock Griffiths Hochschule Royal College of Art London
mehr anzeigen

WALKING GRAINY

Francois Vogel • Frankreich 2013 • 2:20 min • eOF

Skurrile Auseinandersetzung mit dem Thema Bewegung. Francois Vogel läuft „unscharf“ die Treppen von Montmartre in Paris entlang und zitiert dabei ein passendes Gedicht (MARCHANT GRENU, Henri Michaux).

francoisvogel.com/en

Originaltitel MARCHANT GRENU Schauspiel Francois Vogel Literaturvorlage Henri Michaux Musik Arthur S. Produktion Drosofilm
mehr anzeigen

THE THING WITH FEATHERS

Jalaludin Trautman, Miguel Angelo Pate & Rain Kencana • Deutschland 2014 • 4 min • eOF

Das Hoffen und die Sehnsucht in Fernbeziehungen. Aus Distanz wird Nähe. Alles ist Tanz … Choreographie von Kadir Amigo Memi nach dem gleichnamigen Gedicht von Jinn Pogy.

rainkencana.com

Mitwirkende Yui Kawaguchi & Kadir Amigo Memi Drehbuch Branimir Petev & Jalaludin Trautman Literaturvorlage Jinn Pogy Kamera Jalaludin Trautman Schnitt Rain Kencana Produktion Jalaludin Trautman & Rain Kencana
mehr anzeigen

THE AEGEAN OR THE ANUS OF DEATH

Eleni Gioti • Griechenland 2014 • 7:30 min • OmeU

Ein geheimnisvoller Mann erscheint an verschiedenen Orten Athens, an denen während der letzten Jahre rassistische Übergriffe stattgefunden haben. Warum gibt er Anweisungen, wie man eine Rettungsweste benutzt? Wen will er aus dem „Anus des Todes“ retten? Eleni Giotis Film ist ein poetischer Anschlag auf die aktuelle Ausbreitung faschistoider Ideen in Griechenland.

Schauspiel Laberouk Sprecher Iasonas Panagiotopoulos Drehbuch Eleni Gioti & Jazra Khaleed Literaturvorlage Jazra Khaleed Kamera Alexis Iosifidis Schnitt Eleni Gioti Sound Design Iasonas Theofanou Musik Iasonas Theofanou
mehr anzeigen

COMMON ROOM

The Common Room Animation Team • Großbritannien/Israel 2014 • 7 min • eOF

Mehrere AnimationsfilmemacherInnen bündeln ihre individuellen Stile in einer Geschichte, die sehr persönliche aber auch universelle Erfahrungen thematisiert.

Literaturvorlage Talia Randall Animation The Common Room Animation Team
mehr anzeigen

YOUR MEMORY IS MY FREEDOM

Ghayath Almadhoun & Marie Silkeberg • Schweden 2012 • 5:40 min • OmeU

Die brutalen Bilder der Revolution in Syrien dringen in die friedlichen Straßen von Stockholm ein. Nach dem gleichnamigen Gedicht von Marie Silkeberg.

Die bekannte Dichterin, Schriftstellerin und Übersetzerin Marie Silkeberg wurde in Kopenhagen geboren und verbrachte den größten Teil ihres Lebens in Schweden, wo eine großzügige Einwanderungspolitik gepflegt wird. Der Dichter Ghayath Almadhoun wurde in einem palästinensischen Flüchtlingslager in Syrien geboren und emigrierte 2008 nach Schweden. In ihren gemeinsamen Filmarbeiten und Lyrikbänden verleihen die beiden KünstlerInnen den ungehörten Stimmen des Bürgerkriegs in Syrien Gehör.

www.youtube.com/user/GhayathAlmadhoun

Sprecherin Marie Silkeberg Konzept Ghayath Almadhoun & Marie Silkeberg Übersetzung Agneta Falk-Hirschman Literaturvorlage Marie Silkeberg Kamera Ghayath Almadhoun & Marie Silkeberg Schnitt Ghayath Almadhoun & Marie Silkeberg
mehr anzeigen

MC MESIJUS: HANDS OFF THE BLUE GLOBE

Zygimantas Kudirka • Litauen 2013 • 4:30 min • OmeU

Eine lebendige Annäherung an das Thema Ökologie zur Musik des litauischen Rappers MC Mesijus (Zygimantas Kudirka).

www.kudirkacentral.com

Originaltitel MC MESIJUS: NELIESKIT MELYNOJO GAUBLIO Konzept Zygimantas Kudirka Musik Zygimantas Kudirka
mehr anzeigen

THE BLACK MAN

Alexander Fedorov • Russland 2014 • 5:20 min • OmeU

Die Veranschaulichung von unabwendbarer Bedrohung und Dunkelheit.

Sprecher Alexander Fedorov Literaturvorlage Sergei Yesenin Kamera Artur Zaynullin & Mikhail Kazantsev Ton Alexander Fedorov
mehr anzeigen

ESSEN – STÜCK MIT AUFBLICK

Peter Böving • Deutschland 2013 • 10 min • OmeU

In einer Pathologie wird eine Frauenleiche aus dem Kühlfach gezogen und zur Obduktion aufgebahrt. Zeitgleich wird eine Lautpoesie von Ernst Jandl sichtbar, deren Sinn sich erst einmal nicht erschließt. Als schließlich die Obduktion beginnt, wird Jandls Poem nicht nur in Klang und Sinn erfahrbar gemacht, sondern prägnant auch dessen Witz seziert. Peter Böving geht noch einen Schritt weiter, indem er diesem Gedicht einen lückenlosen Kriminalfall entlockt – scharfsinnig und skurril!

www.peterboeving.de

SprecherInnen Severin Hoensbroech, Bettina Marugg & Burkhard Roszyk Drehbuch Peter Böving Literaturvorlage Ernst Jandl Animation Peter Böving Kamera Peter Böving Schnitt Peter Böving Ton Peter Böving Musik Peter Böving Produktion Anke Brillen & KLÖTZCHENKINO
mehr anzeigen

BACTERIA

Jan Peeters & Paul Bogaert • Belgien 2014 • 6:30 min • OmeU

Nicht alle KongressteilnehmerInnen können flüchten, als sich in den Toiletten Bakterien und Unordnung ausbreiten … Nach dem Gedicht ONZEKERHEDEN 12 von Paul Bogaert.

www.paulbogaert.be

Literaturvorlage Paul Bogaert
mehr anzeigen

THE PIPES

Kristian Pedersen • Norwegen 2014 • 3:15 min • OmeU

Geschrieben für die Eröffnung des Konzerthauses der norwegischen Stadt Stavanger und seine maßgefertigte Orgel, ist THE PIPES eine Ode an die Geschichte der Industrie Stavangers – Rückgrat des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens.

Originaltitel PIPENE Sprecher Oyvind Rimbereid Literaturvorlage Oyvind Rimbereid Animation Kristian Pedersen Musik Nils Henrik Asheim Produktion Gasspedal & Gyldendal
mehr anzeigen

THE DICE PLAYER

Nissmah Roshdy • Ägypten 2013 • 3:20 min • OmeU

Darwish hat durch Zufall den Krieg überlebt und wird zum Würfelspieler. Einer, der nur noch hoffen kann, dass die Würfel günstig fallen. Formal ist THE DICE PLAYER ein Schriftfilm, der die Schönheit der arabischen Kalligrafie betont und sie durch eine Pergament- und Tusche-Simulation in Szene setzt. Die Schriftzeichen tanzen förmlich zur Musik. Dabei folgen die Bilder den Versen, versetzen sie durch den Tanz der Schrift in Schwingungen.

Originaltitel LA’EB AL NARD Konzept Nissmah Roshdy Literaturvorlage Mahmoud Darwish Animation Nissmah Roshdy Musik Le Trio Joubran
mehr anzeigen