Do 17.8.2017
20:30
FILM

8x8x7 DU, MEINE KONKRETE STADT

Wem gehört die Stadt? Die Kamera heftet sich an die Fersen der ParkourläuferInnen, die die Besetzung des öffentlichen Raumes auf der Donauplatte oder in Aspern ganz buchstäblich umsetzen. Sie wählt die Peripherie und den Flughafen als ihren Aufenthaltsort, dort wo Teenager von der Ferne fantasieren. Sie dokumentiert im modernistischen Wohnprojekt Alt-Erlaa eine bis heute gelebte Utopie aus Beton und Neonröhren, Geselligkeit und Freizeitspaß. Es ist die Suche nach Schwerelosigkeit im zunehmend enger werdenden Raum der Großstadt. Oder zumindest die Sehnsucht danach.

EIN EINFACHES EREIGNIS • Arash T. Riahi • AT 2011 • 6′
SCHWERELOS • Jannis Lenz • AT 2016 • 9′
WASSER AUS KORN • Josephine Ahnelt • AT 2013 • 13′
DIE UND DER VON DA UND DORT • Lisa Weber • AT 2011 • 11′
ABSENT • Nikki Schuster • AT • 6′
CHRISTOPH & LOLLO: DIESE STADT • Christoph & Lollo • AT 2011 • 6′
OBDACHLOS – ZUHAUSE AM RANDE DER GESELLSCHAFT • Anja-Therese Salomon • AT 2016 • 17′
DU, MEINE KONKRETE UTOPIE • Zara Pfeifer • AT 2017 • 10′

Filmlänge 78 min Filmgespräch Jannis Lenz (SCHWERELOS) • Arash T. Riahi (EIN EINFACHES EREIGNIS) • Anja-Therese Salomon (OBDACHLOS) • Nikki Schuster (ABSENT)