FILMARCHIV

21 Resultate

BAD JOB

Nicolas Mahler • Österreich 2006 • 5 min • kein Dialog

Der Film begleitet kapitelweise die (erfolglose) Erwerbstätigkeit einer typisch »mahleresk« animierten Figur im multifunktionalen Zipfelmützen-Outfit. Keine Strategie will zum Erfolg führen, am Ende gibt er auf – doch das hat einen erstaunlichen Effekt. (Diagonale) – Nach dem gleichnamigen Comic von Nicolas Mahler.

www.mahlermuseum.com

Drehbuch Nicolas Mahler Animation Nicolas Mahler Produktionsleitung Thomas Renoldner Produktion Nicolas Mahler
mehr anzeigen

BIRDBOY

Alberto Vázquez & Pedro Rivero • Spanien 2011 • 12:40 min • OmeU

Ein schrecklicher Industrieunfall verändert das Leben der kleinen Dinki für immer. Jetzt hängt ihr Schicksal an den Schwingen ihres exzentrischen Freundes Birdboy, einem Sonderling, der sich im Wald verborgen hält, wo er seinen düsteren Fantasien nachhängt. – Dystopischer Kurzfilm-Trip nach der Graphic Novel PSICONAUTAS von Alberto Vázquez, der die Grundlage für die Langfilmadaption des Stoffes bildete.

www.birdboy.net

Sprecher*innen Ana Lemos, Óscar Fernández, Tacho González, Antón Rubal, Xermana Carballido, Matías Brea & Antón Rei Drehbuch Alberto Vázquez & Pedro Rivero Literaturvorlage Alberto Vázquez Character Design Sebas Fábrega Animation Santi Riscos, Sebas Fábrega, Khris Cembe & Pedro Rivero Schnitt Iván Miñambres Sound Design Cinemar Musik Suso Sáiz Produktion Uniko, Cinemar, Abrakan Estudio & Postoma Studio
mehr anzeigen

DEAR LITTLE TIM

Chayanit Kiatchokechaikul • Japan 2016 • 3:10 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: OmeU

Der kleine Tim hat seine ganz eigene Ausdrucksweise um zu zeigen, wie er sein kleines Universum begreift.

Drehbuch Chayanit Kiatchokechaikul Animation Chayanit Kiatchokechaikul Schnitt Chayanit Kiatchokechaikul Sound Design Chihiro Nagashima Musik Chikara Uemizutaru Produktion Mitsuko Okamoto Hochschule Tokyo University of the Arts
mehr anzeigen

DER PARK

Nicolas Mahler • Österreich 2005 • 5 min • OmdU (HoH)

Animationsfilmmelancholie über das Leben eines alten Parkbaums. (Diagonale)

www.mahlermuseum.com

Sprecherin Hilli Reschl Drehbuch Nicolas Mahler Literaturvorlage Nicolas Mahler Character Design Nicolas Mahler Schnitt Alexander Frohner Sound Design Andi Haller Musik José Parrondo Produktion Nicolas Mahler
mehr anzeigen

FLASCHKO – DER MANN IN DER HEIZDECKE

Nicolas Mahler • Österreich 2002 • 10:30 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: dOF

»Der Weg ist das Ziel und das Ziel ist sitzen.« Mit diesem Satz läßt sich die Lebensphilosophie von Flaschko zusammenfassen. Die Verfilmung des gleichnamigen Comics von Nicolas Mahler folgt den »Abenteuern« eines gezeichneten Muttersöhnchens, das die Welt vom Fernsehsessel aus erobert – eingehüllt in eine Heizdecke. Übrigens: Ronnie »Rocket« Urini leiht dem phlegmatischen Flaschko seine Stimme. (Diagonale)

www.mahlermuseum.com

Sprecher*innen Ronnie »Rocket« Urini & Hilli Reschl Drehbuch Nicolas Mahler Literaturvorlage Nicolas Mahler Character Design Nicolas Mahler Animation Sabine Groschup Kamera Thomas Renoldner Sound Design Andi Haller Musik José Parrondo Produktionsleitung Thomas Renoldner Produktion Nicolas Mahler
mehr anzeigen

I LIKE GIRLS

Diane Obomsawin • Kanada 2016 • 8 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: fOF

Charlotte, Mathilde, Marie und Diane erzählen intime und witzige Geschichten von der ersten Liebe, von einseitiger Schwärmerei, gegenseitiger Anziehung und erotischen Momenten. Ihr sexuelles Erwachen geht Hand in Hand mit der Entdeckung, andere Frauen zu begehren – und mit einem freudvollen neuen Selbstbewusstsein. Drei Episoden über Wonder Women, Cowgirls & Co. aus dem Comic J’AIME LES FILLES der kanadischen Comiczeichnerin und Filmemacherin Diane Obomsawin alias OBOM.

Originaltitel J’AIME LES FILLES Sprecher*innen Alice Tougas-St-Jak, Rosalie Daoust, Catherine Perron, Éliane Préfontaine & Marion Outerbridge Drehbuch Diane Obomsawin Literaturvorlage Diane Obomsawin Animation Diane Obomsawin & Janet Perlman Kamera Éric Barbeau Schnitt Augustin Rioux Ton Geoffrey Mitchell & Padraig Buttner-Schnirer Sound Design Judith Gruber-Stitzer Musik Judith Gruber-Stitzer Produktion National Film Board of Canada, Marc Bertrand & Julie Roy
mehr anzeigen

I’M A STAR

Stefan Stratil • Österreich 2002 • 6 min • eOF

Ein einsamer Mann, eine Zigarette, ein Hotelkorridor – das ist das Setting einer ironischen Annäherung an den Mythos Sinatra. In I’M A STAR begegnen einander zwei verwandte Welten: Der Comicstrip FRANKIEBOY von Stefan Stratil und Peter Friedrich und die Musik von Louie Austen. Makroaufnahmen, optische Verzerrungen, Mehrfachbelichtungen bewirken eine rauschartige Atmosphäre, in der sich Frankieboys Universum Schritt für Schritt zusammenfügt. Alles kreist um die chaotischen Assoziationen des Protagonisten und die Minidramen seiner fatalen Liebe zu Ava Gardner. Dabei führt Frankieboys Widersprüchlichkeit sein unzeitgemäßes Macho-Image ad absurdum. (Viennale)

stefanstratil.com

Konzept Stefan Stratil Literaturvorlage Peter Friedrich & Stefan Stratil Character Design Stefan Stratil Animation Stefan Stratil Kamera Stefan Stratil Musik Louie Austen & Mario Neugebauer Produktion Stefan Stratil
mehr anzeigen

JAMMERS

Lizz Hickey • USA 2015 • 8:30 min • OmdU (HoH)

Die unfreiwillig unangepassten »Jammers« Danny, Jeremy und Carol strudeln durch die Wirren der Pubertät und ecken regelmäßig bei den Highschool-Prinzessinnen »Tinas« an. Konkretes Problem: der bevorstehende Schulball. Derb-rotziger Humor kennzeichnet den Stil von Lizz Hickeys auf dem gleichnamigen Comic basierende Pilotfolge für eine TV-Serie auf Cartoon Network. Die Rolle der Cartoon-Heldin Carol spricht Hickey übrigens selbst.

Sprecher*innen Lizz Hickey, Michael Showalter, Steve Little, Natasha Leggero & Courtenay Taylor Drehbuch Lizz Hickey & Casey Alexander Literaturvorlage Lizz Hickey Animation Andrew Overtoom & Nick Bertonazzi Jr. Musik Mike Krol & Casey Alexander Produktion Cartoon Network Studios
mehr anzeigen

KURZES LEBEN

Johanna Freise & Daniel Šuljić • Deutschland/Österreich 2007 • 9:15 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: OmeU

KURZES LEBEN ist ein gezeichneter Film. Jede der Zeichnungen ist komplex und fein gearbeitet, ein kleines Meisterwerk. In der Folge ergeben sich überraschende Perspektivenverschiebungen, Metamorphosen und Lichtsituationswechsel, die von einem Zustand in den anderen hineinfinden, im Einklang mit der psychologischen Bewegung im Film. (…) Ein Sterntaler-Mädchen kristallisiert sich, ein fragiles Wesen, fast nackt, getrieben von Sehnsucht und Neugier auf Liebe und auf Leben. Und sie findet die Liebe, lächelt erlöst und schelmisch beim Anblick der sich kreuzenden Strahlen der beiden Liebenden. Gleich darauf wird sie abrupt vom Geliebten verlassen. (Mara Mattuschka)

Immer wieder einmal beteiligt sich die Schauspielerin und Sängerin Meret Becker an delikaten Kunstprojekten. Ausschlaggebend für ihre Mitwirkung bei der Verfilmung eines Comics der Maria-Lassnig-Schülerin Johanna Freise seien die Sexszenen gewesen. Die sind auch einprägsam: Die ruckeligen Bilder zeigen ein heftiges Boy-Meets-Girl in verschiedenen Stellungen. Ebenso stark aber dürfte Becker, die der Hauptfigur ihre Stimme leiht, sich angesprochen gefühlt haben von der melancholisch-fantastischen Stimmung des Films KURZES LEBEN, den Johanna Freise mit Daniel Šuljić nach dem gleichnamigen Comic produzierte. Bei aller düsteren Poesie fehlt nicht ein Schuss Sarkasmus: »Ich sitze im schlecht gezeichneten Bus und denke über den Tod nach«, beobachtet das Mädchen. (DER STANDARD)

www.johannafreise.com

Sprecher*innen Meret Becker, Florian Schmeiser, Christian Nisslmüller, Lena Freise, Maja Vukc, Bruno Pisek & Gregor Seberg Drehbuch Johanna Freise Animation Johanna Freise, Daniel Šuljić, Guido Hoffmann & Krasimira Velikova Ton Daniel Šuljić Sound Design Daniel Šuljić Produktion Johanna Freise
mehr anzeigen

MENSTRUELLA

Lisl Matzer • Österreich 2014 • 3:20 min • OmdU (HoH)

Menstruella ist eine Superheldin, die mit ihren ganz eigenen Waffen gegen Ungerechtigkeit an Frauen kämpft. Minimalistische Animation mit Anleihen sowohl aus dem Stummfilm als auch dem Superheld*innenfilm, die den Publikumspreis des One Day Animation Festival 2015 ganz klar für sich entschied.

Drehbuch Lisl Matzer Animation Lisl Matzer Schnitt Lisl Matzer Musik Lisl Matzer Produktion Lisl Matzer
mehr anzeigen

MYSTERY MUSIC

Nicolas Mahler • Österreich 2009 • 5:30 min • kein Dialog

Musik wortlos visualisiert. Zuerst ausgeschieden, dann empfangen – sowohl wurst- als auch kugelförmig. (Diagonale)

Serie minimalistischer Filmminiaturen über die Essenz von Musik und die Wahrnehmung von Musik, basierend auf dem gleichnamigen Comic von Nicolas Mahler mit Musik von Ulrich Troyer.

www.mahlermuseum.com

Drehbuch Nicolas Mahler Kamera Thomas Renoldner Schnitt Thomas Renoldner Ton Ulrich Troyer Sound Design Kassian Troyer & Ulrich Troyer Musik Ulrich Troyer Produktion Nicolas Mahler
mehr anzeigen

PATRIOSKA

Tiago Araújo • Portugal 2016 • 9 min • kein Dialog

Fünf mächtige Gottheiten versammeln sich in einer unterirdischen Höhle, um über die Weltherrschaft und den Status Quo zu diskutieren: Tactus, Olfactus, Paladaris, Auditivus und der Leiter der Versammlung, Visionarius. Visionarius glaubt an eine machiavellistische Zukunft der Menschheit, doch der Engel Auditivus warnt vor dem geistigen Erwachen, das in der westlichen Gesellschaft bereits vorhanden ist.

tiagomararaujo.wixsite.com

Drehbuch Tiago Araújo Character Design Rita Araújo Animation Tiago Araújo Kamera Tiago Araújo Schnitt Tiago Araújo Musik Sérgio Rocha Produktion Tiago Araújo Hochschule IPCA Polytechnic Institute of Cávado and the Ave
mehr anzeigen

PEAR CIDER AND CIGARETTES

Robert Valley • Kanada/Großbritannien 2016 • 35 min • eOF

Ein überraschender Anruf macht Robert Valley die problematische Beziehung zu seinem Jugendfreund Techno wieder präsent: Dieser wartet in einem Krankenhaus in Shanghai auf eine Lebertransplantation und soll dazu überredet werden nach Vancouver zurückzukehren. Zugleich abgestoßen von Technos Hang zur Selbstzerstörung und fasziniert von seinem Charisma, macht sich Valley, der Techno seit Jahren nicht mehr gesehen hat, auf die Reise. Die Erlebnisse verarbeitet der Künstler, der u.a. das Artwork der Band Gorillaz geprägt hat, in der Graphic Novel PEAR CIDER AND CIGARETTES. Der darauf basierende, durch eine Crowdfunding-Kampagne finanzierte Animationsfilm brachte Valley 2017 eine Oscar-Nominierung ein (Best Animated Short Film).

www.pearciderandcigarettes.com

Drehbuch Robert Valley Literaturvorlage Robert Valley Animation Robert Valley Schnitt Robert Valley Sound Design Adrian Rhodes Musik Mass Mental, Robert Trujillo & Armand Sabal-Lecco Produktion Massive Swerve Studios, Passion Pictures Animation, Cara Speller, Robert Trujillo & Robert Valley
mehr anzeigen

SATO NO CHIHIRO

Chihiro Sato • Japan 2013 • 4:50 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: OF

Menschen und Alltagsgegenstände in Interaktion: Im Stil eines Comics erzählt Sato Chihiro in ihrem Animationsfilm sieben kleine, miteinander verwobene Kurzgeschichten.

Drehbuch Chihiro Sato Animation Chihiro Sato Schnitt Chihiro Sato Produktion Chihiro Sato
mehr anzeigen

SMART MONKEY

Nicolas Pawlowski & Winshluss • Frankreich 2014 • 18 min • OmdU (HoH)

Eine dicke Nase, abstehende Ohren und die Intelligenz der ersten Stunde: Im paläolithischen Dschungel muss sich ein kleingewachsener Affe gegen Größere seiner Art durchsetzen und sein Leben gegen hungrige Säbelzahntiger, Pterodaktylen und den Unbill der entfesselten Natur verteidigen. Vincent Paronnaud, der seit den 1990er Jahren unter seinem Pseudonym Winshluss Comics veröffentlicht und u.a. als Co-Regisseur der Filmadaptionen von Marjane Satrapis PERSEPOLIS und HUHN MIT PFLAUMEN in Erscheinung trat, zeichnet mit ausgeprägtem Sinn für Details und Situationskomik das Epos vom SMART MONKEY ganz ohne Worte in kraftvollen Bildern, zuerst als Comic, dann als vielfach preisgekrönter Film. Dass am Schluss doch die Kraft über die Intelligenz siegt, ist zwar tragisch, aber natürlich: Auch dies ist eine Spielform der Evolution, die sich – wie der im 19. Jahrhundert angesetzte Epilog beschreibt – über die Jahrmillionen fortsetzt.

Sprecher*innen Felix Doutrin, Lucie Berelowitsch & Raphaël Lamarque Drehbuch Winshluss & Jean-Louis Capron Animation Nils Robin, Clément Cornu & Lionel Marchand Schnitt François Nabos, Stéphane Roche & Nazim Melsem Ton Denis Vautrin Sound Design Denis Vautrin Musik Olivier Bernet Produktion Je Suis Bien Content, Marc Jousset & Perrine Capron
mehr anzeigen