FILMARCHIV

44 Resultate

ALEXANDRA

Radu Jude • Rumänien 2006 • 25 min • OmeU (HoH)

Tavi, ein Mann Ende 30, kommt zu seiner Ex-Frau, um das Fahrrad seiner vier Jahre alten Tochter, Alexandra, zu reparieren. Irritiert muss er feststellen, dass Alexandra ihn nicht mehr »Papa« nennt. Was hat sich geändert? Auch für seinen Kurzspielfilm ALEXANDRA erhielt Radu Jude wichtige Filmpreise wie den Hauptpreis der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen.

Schauspiel Alexandra Pascu, Cristina Ivan, Gabriel Spahiu, Marcel Hodrescu, Mimi Branescu, Oana Ioachim & Serban Pavlu Drehbuch Andrei Butica Kamera Andrei Butica Schnitt Catalin Cristutiu Ton Dana Bunescu & Marius Constantin Produktion Radu Jude
mehr anzeigen

ANGRY MAN

Anita Killi • Norwegen 2009 • 20 min • OmdU

Am Tag, als sein Goldfischglas zu Bruch geht, hat Boi genug: von seinem Vater, der manchmal so wütend wird, dass er die Mutter schlägt, und von der Mutter, die immer eine Entschuldigung dafür hat. Er sucht Hilfe – und findet sie beim norwegischen König. Herzzerreißender Animationsfilm nach dem bekannten Bilderbuch von Gro Dahle (Text) und Svein Nyhus (Illustration).

www.trollfilm.no

Originaltitel SINNA MANN Drehbuch Anita Killi Literaturvorlage Gro Dahle & Svein Nyhus Animation Anita Killi, Maral Charyeva & Triin Sarapik-Kivi Kamera Anita Killi Schnitt Simen Gengenbach Sound Design Håkon Lammetun Musik Hege Rimestad Produktion Trollfilm AS
mehr anzeigen

AUF WIEDERSEHEN SCHÖNBRUNN

Aleksey Lapin • Österreich 2015 • 17 min • OmdU

Eine russische Frau und ihr 6-jähriger Sohn besuchen Schönbrunn. Statt die Sehenswürdigkeit zu erkunden, sitzen sie auf der Parkbank und schreiben Postkarten. Angesichts der Nähe der Kamera verkommt der imperiale Bombast der Anlage regelrecht zur Nebensache und findet kaum Beachtung. Beim Spielen verliert der Junge dann auch die Mutter aus den Augen. Während sie ihn verzweifelt sucht, streift er gedankenversunken durch Gewächshäuser, bis ihn langsam das beklemmende Gefühl des Verlassenseins beschleicht. Mutter und Sohn wirken seltsam isoliert von der Außenwelt, fremd, kaum beachtet. Aleksey Lapin dehnt die Erzählzeit der reduzierten Handlung in langen, oft wortlosen Einstellungen, lässt die Hitze, die Langeweile und letztlich doch auch die Größendimensionen dieses Orts spürbar werden. Vor allem aber die Dauer des anstrengenden Tages – und demonstriert damit nicht nur metaphorisch, was fortschreitende Zeit bedeutet. (Diagonale)

Schauspiel Philipp Loshan, Valeria Loshan, Lev Eitzinger & Monika Eitzinger Drehbuch Aleksey Lapin Kamera Anna Hawliczek Schnitt Aleksey Lapin Ton Theda Schifferdecker, Markus Zizenbacher & Dorian Frey Sound Design Lenja Gathmann Produktion Aleksey Lapin Hochschule Filmakademie Wien
mehr anzeigen

BIRTH

Signe Baumane • USA 2009 • 12 min • eOF

Amina, 17, ist schwanger. Sie hat Angst vor der Geburt. Sie bittet um Infor­ma­tionen, Trost und Beistand bei ihren Bekannten und Tanten. Sie be­kommt das Gegenteil. Am Ende ist es das Kind, das bestimmt.

www.signebaumane.com

Sprecher*innen Kamala Sankaram, Anne Thibault, Kimmy Gatewood, Eileen Stevens, Rebecca Honig, Clyde Baldo & Karen Gilliam Drehbuch Signe Baumane Animation Signe Baumane Schnitt Signe Baumane Ton Greg Sextro Sound Design Rob Daly Musik Douglas Mullins Produktionsleitung Sharlene Lin Produktion Pierre Poire & Signe Baumane
mehr anzeigen

DAUGHTER

Daria Kashcheeva • Tschechische Republik 2018 • 15 min • kein Dialog

Als kleines Mädchen wollte sie ihr Erlebnis mit einem verletzten Vogel mit ihrem Vater teilen – als Erwachsene erinnert sie sich in einem Krankenhauszimmer an diesen Kindheitsmoment. Ohne Worte erzählt Daria Kashcheeva eine kraftvolle Geschichte über die Sehnsucht nach Liebe und Vergebung, eindrucksvoll in Szene gesetzt mit handgefertigten Puppen und ausgefeilter Kameratechnik. DAUGHTER wurde unter anderem beim Sundance Film Festival und den Student Academy Awards ausgezeichnet und war 2020 für den Oscar für den besten animierten Kurzfilm im Rennen.

dariakashcheeva.com

Originaltitel DCERA Drehbuch Daria Kashcheeva Animation Daria Kashcheeva Kamera Daria Kashcheeva & Bargav Sridhar Schnitt Alexander Kashcheev Sound Design Daria Kashcheeva & Miroslav Chaloupka Musik Petr Vrba Produktion MAUR film Hochschule FAMU
mehr anzeigen

DISCIPLINE

Christophe M. Saber • Schweiz 2014 • 12 min
Screening: OmeU • Streaming: OmU

Spätabends, in der Gemischtwarenhandlung eines Ägypters in Lausanne. Ein entnervter Familienvater verliert die Nerven. Eine Frau interveniert. Was als spontane Debatte über die richtige Kindererziehung beginnt, entwickelt sich, mit Beteiligung weiterer Kunden, zu einer schonungslos ideologischen Auseinandersetzung. DISCIPLINE ist ein ungestümes Statement über die Brüchigkeit des gesellschaftlichen Vertrags.

Originaltitel DISCIPLINE Schauspiel Adel Ahdy, Camille Figuereo, Florence Quartenoud, Frank Semelet, Garance Rohr, Gianfranco Poddighe, Laurent Baier, Mehdi Djaadi, Nastassja Tanner, Nour Gayed & Yves Raeber Drehbuch Christophe M. Saber Kamera Jutzeler Denis Schnitt Vinel Jonathan Ton Cariteau Julien & Jacquet Pascal Sound Design Aeschbacher Zoel & Sublet Aude Musik Garcia Christian Produktion Elena Tatti
mehr anzeigen

DOPPELGÄNGER

Michaela Taschek • Deutschland/Österreich 2018 • 20 min • eOF

Es ist Freitag der 13. und Vollmond, als Erich Taschek in seinem Badezimmer einen Herzstillstand erleidet und verstirbt. Doch ist dies wirklich der Zeitpunkt, an dem der Vater aus dem Leben der Filmemacherin verschwindet? Michaela Taschek begibt sich mithilfe der Aufnahmen aus dem Familienarchiv auf eine essayistische Spurensuche. Ihre These: Der Vater ist bereits 24 Jahre zuvor gegangen und wurde durch einen »Doppelgänger« ersetzt.

Drehbuch Michaela Taschek Kamera Michaela Taschek Schnitt Sandra Wollner Sound Design Denis Elmaci Musik Anna Kohlweis Produktion Michaela Taschek
mehr anzeigen

DULCE

Guille Isa & Angello Faccini • USA/Kolumbien 2018 • 11 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: OmeU

In einem kolumbianischen Dorf bringt Dulces Mutter den jungen Mädchen das Schwimmen bei. Diese Fähigkeit ist in der vom Klimawandel betroffenen Küstenregion überlebensnotwendig, auch um später als Muschelsammlerinnen zur Lebensgrundlage der Dorfgemeinschaft beitragen zu können. Guille Isa und Angello Faccini fangen in ihrem mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Dokumentarfilm einen wichtigen Moment im Leben der jungen Dulce ein.

www.junglesinparis.com

Kamera Angello Faccini Schnitt Roberto Benavides Ton Yesid Ricardo Vasquez Rubiano Sound Design Calvin Pia & One Thousand Birds Produktion Jungles in Paris, Darrell Hartman, Oliver Hartman & Annie Bush
mehr anzeigen

FAIR WINDS

Eri Kinoshita • Japan 2015 • 5:40 min • OmeU

Ein Mädchen stellt eines Tages fest, dass seine Mutter sich in eine Katze verwandelt hat. Das ungewohnte Äußere und ihre neuen Interessen verwirren die Tochter zunächst. Doch die Zeit der Familie vergeht ruhig und scheinbar ereignislos, wie ein lauer Frühlingswind, und auch der Vater scheint sich mit der Situation abzufinden.

erikinoshita.com

Drehbuch Eri Kinoshita Sound Design Ayano Kitazono Musik Soyoka Hayashi Produktion Mitsuko Okamoto Hochschule Tokyo University of the Arts
mehr anzeigen

FAMIRY

Taishi Shiode • Japan 2011 • 20 min • OmeU

Hirokos Vater hat eine Affäre, Hirokos Mutter hat keine Ahnung und Hiroko kämpft mit den widersprüchlichen Auffassungen von Verantwortungsbewusstsein im Erwachsenenleben. Schräges Familiendrama, mit mehreren Preisen ausgezeichnet.

Schauspiel Nigo Ayumi, Okamoto Yuki & Igarashi Sayuri Drehbuch Taishi Shiode Produktion Yoshiaki Takashima
mehr anzeigen

FLASCHKO – DER MANN IN DER HEIZDECKE

Nicolas Mahler • Österreich 2002 • 10:30 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: dOF

»Der Weg ist das Ziel und das Ziel ist sitzen.« Mit diesem Satz läßt sich die Lebensphilosophie von Flaschko zusammenfassen. Die Verfilmung des gleichnamigen Comics von Nicolas Mahler folgt den »Abenteuern« eines gezeichneten Muttersöhnchens, das die Welt vom Fernsehsessel aus erobert – eingehüllt in eine Heizdecke. Übrigens: Ronnie »Rocket« Urini leiht dem phlegmatischen Flaschko seine Stimme. (Diagonale)

www.mahlermuseum.com

Sprecher*innen Ronnie »Rocket« Urini & Hilli Reschl Drehbuch Nicolas Mahler Literaturvorlage Nicolas Mahler Character Design Nicolas Mahler Animation Sabine Groschup Kamera Thomas Renoldner Sound Design Andi Haller Musik José Parrondo Produktionsleitung Thomas Renoldner Produktion Nicolas Mahler
mehr anzeigen

FOUR YEARS FROM NOW WALKING WITH MY DAUGHTER

Liam Owen • Großbritannien 2013 • 1:30 min
Screening: OF (Deutsch eingesprochen) • Streaming: eOF

Ein Liebesbrief an die Landschaft von Northumberland, wo ein Vater seine neugeborene Tochter auf einen imaginären Spaziergang mitnimmt.

www.liamowen.com

Sprecher Stevie Ronnie Literaturvorlage Stevie Ronnie Animation Liam Owen
mehr anzeigen

FREAKS OF NURTURE

Alexandra Lemay • Kanada 2018 • 6:30 min • eOF

Eine Mutter-Tochter-Beziehung wird von Babys, Pudeln und fliegenden Spaghetti auf die Probe gestellt. In ihrem Stop-Motion-Kurzfilm über eine Stop-Motion-Filmemacherin und ihre Multitasking-erprobte Mutter arbeitet sich Alexandra Lemay genüsslich an der eigenen Familienkonstellation ab.

alexandralemay.tumblr.com

Sprecher*innen Alexandra Lemay, Claudia Besso & Amanda Plummer Drehbuch Alexandra Lemay Character Design Alexandra Lemay Animation Alexandra Lemay Kamera Luka Sanader Musik Judith Gruber-Stitzer Produktion National Film Board of Canada
mehr anzeigen

GEFÜHL DOBERMANN

Gabriele Mathes • Österreich 2015 • 16 min • dOF

Eine Drehpause: Protagonist*innen führen Smalltalk, es spielen Kinder, ein Mops schnauft. Die Regisseurin brieft die Mutter zur anstehenden Szene, doch diese verweigert Fessel und Knebel. Sie verstehe den Zorn der Tochter nicht, klagt sie. Ob den der Filmfigur oder den der Verwandtschaft, bleibt unklar. Wie sich auch der weitere Handlungsverlauf der eindeutigen Unterscheidung von Spiel und Leben widersetzt. Vieles sei niemals richtig ausgesprochen worden, heißt es. Tatsächlich scheinen sich verdrängte Emotionen mit jedem Blick und jeder Geste in den Filmdreh zu übersetzen; in eine Wohnungsenge, die in der Unbarmherzigkeit von Handkamera und Naturlicht zunehmend Beklemmung suggeriert. Ein subtil gebautes Kammerspiel über (familiäre) Sprachlosigkeit, Kindheitstraumata und Sadismus. (Sebastian Höglinger, Diagonale)

Schauspiel Walter Mathes, Brigitte Schöllenberger, Maria Saturn, Josef Wimmer, Gabriele Mathes, Amina Nöbauer & Oskar Nöbauer Drehbuch Gabriele Mathes Kamera Hermann Lewetz & Hanna Huber Schnitt Hermann Lewetz Ton Lisa Weber & David Lewetz Sound Design Gabriele Mathes Produktion Gabriele Mathes
mehr anzeigen

HIDE-AND-SEEK

Keiko Shiraishi • Japan 2012 • 8 min • OmeU

Sie leben in einer Wohnstadt, umgeben vom Meer und den Bergen. Seit jenem Tag liegt die Stadt in völligem Dunkel. Diese Dunkelheit verbirgt jetzt Straßenlampen, Wege nach Hause, eine Mutter und das Kind in ihrem Bauch.

Originaltitel KAKURENBOU Sound Design Natsuko Yokoyama & Andres Duarte Loza Musik Natsuko Yokoyama & Andres Duarte Loza Produktion Yuichi Ito Hochschule Tokyo University of the Arts
mehr anzeigen