FILMARCHIV

29 Resultate

ALMA IN THE HERD

Agnese Làposi • Schweiz 2019 • 25 min • OmeU

Die 13-jährige Alma besucht ihre ältere Schwester, die in einer Kommune auf dem Land lebt. Eine gestohlene Kuh und ein junger Mann leben im Garten des Hauses. Die neuen Begegnungen und Erfahrungen bringen Almas Leben durcheinander, auch die Beziehung zu ihrer Schwester.

Originaltitel ALMA NEL BRANCO Schauspiel Lavinia Giordano, Leonor Oberson, Leonardo Enrique Maina, Yumi Ferretti, Stefano Pisoni, Marko Miladonovic & Alina Vanini Kamera Fanny Mazoyer & Charly Cancel Ton Vittorio Castellano Sound Design Michaela Theus Musik Marko Miladonovic Produktion IDIP Films Sàrl, Léa Génique & Xavier Derigo Hochschule ECAL École cantonale d'art de Lausanne
mehr anzeigen

BIM BAM BOOM, LAS LUCHAS MORENAS

Marie Losier • Dänemark/USA/Mexiko 2014 • 13 min • OmeU

Bim bam boom, begrüßen Sie die Moreno Sisters! Drei Frauen, drei Schwestern, drei professionelle Luchadoras: Rossy, Esther und Cynthia. Unter dem Namen Las Luchas Morenas praktizieren sie den Nationalsport Mexikos: Wrestling. Der Lucha Libre ist aber auch Teil ihres Lebens: Sie kämpfen mit Schweineköpfen, Blumen und Federn. Marie Losiers charakteristische tanzende Kamera umkreist die drei Frauen und schafft dabei eine fröhliche, musikalische Ode an die Fantasie, an das Kind, das in jedem Erwachsenen steckt und an die Kultur Mexikos. Letztlich ist es aber vor allem ein Tribut an die drei Frauen, die sich trotz aller Differenzen dazu entschieden haben, ihr Leben nach ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten.

Mitwirkende Rossy Moreno, Esther Moreno, Cynthia Moreno & Maria del Rocio Moreno Leon Drehbuch Marie Losier Kamera Marie Losier Schnitt Marie Losier & Valérie Massadian Ton Clément Chassaing Produktion Marie Losier
mehr anzeigen

BOOMERANG

Kurdwin Ayub • Österreich 2018 • 20 min • OmeU

Peinliche Szene bei der Einweihungsparty der neuen Wohnung von Danas Mutter: Vor dem Haus sitzt ihr Vater, der nunmehrige Ex-Mann, im Auto und lässt sich nicht abwimmeln. Kurios, dass der Snapchat-Filter, durch den Dana ihre Eltern betrachtet, die später vor ihr auf dem Sofa sitzen, die Realität nicht so grotesk verzerrt, wie zu erwarten wäre.

Mit unbekümmerter Stilsicherheit und einem spielfreudigen Ensemble (u.a. Mercedes Echerer, Angelika Niedetzky) erzählt Kurdwin Ayub ihren ersten Kurzspielfilm – nach einer Reihe von vielfach preisgekrönten Dokumentarfilmen und filmischen Selbstporträts – zwischen albernem Witz und profunder Melancholie.

www.kurdwinayub.com

Schauspiel Hasan Ali Mete, Law Wallner, Atlana Puntigam, Arthur Berghammer, Mercedes Echerer, Inge Maux, Angelika Niedetzky & Tom Feichtinger Drehbuch Kurdwin Ayub Kamera Caroline Bobek Schnitt Roland Stöttinger Ton Nora Czamler Sound Design Rudolf Pototschnig Produktion WILDart FILM, Ebba Sinzinger & Vincent Lucassen
mehr anzeigen

DIE BADEWANNE

Tim Ellrich • Österreich 2015 • 12 min
Screening: dOF • Streaming: OmeU

Georg, Alexander und Niklas wollen ihrer Mutter zum 60. Geburtstag ein originelles Geschenk machen. Doch die Idee, einen Badewannen-Schnappschuss aus der Kindheit fotografisch nachzustellen, gefällt dem Ältesten, der mittlerweile in der Politik Fuß gefasst hat, gar nicht. Die Hüllen fallen und drei Brüder bleiben zurück, die in der Zwischenzeit Fremde geworden sind. Ein feuchtfröhliches Kammerspiel.

DIE BADEWANNE wurde 2016 auf dem internationalen Kurzfilmfestival von Clermont-Ferrand mit dem Prix Spécial du Jury ausgezeichnet.

Schauspiel Simon Jaritz, Rainer Wöss & Stefan Pohl Drehbuch Tim Ellrich & Dominik Huber Kamera Lukas Gnaiger Schnitt Maximilian Merth & Andreas Ribarits Ton Rudolf Pototschnig Sound Design Volker Armbruster Produktion Emilia Möbus, Dominik Huber, Leopold Pape & Tim Ellrich
mehr anzeigen

EDMOND

Nina Gantz • Großbritannien 2015 • 9 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: eOF

Edmonds Verlangen nach Liebe und Nähe ist groß – vielleicht zu groß. Alleine, am Ufer eines Sees, denkt er über seine Möglichkeiten nach und geht auf der Suche nach dem Ursprung seiner Sehnsucht in Gedanken zurück zu den prägenden Momenten seines Lebens. Die niederländische Animationsfilmregisseurin Nina Gantz wurde für ihr Puppentrickdebüt 2016 unter anderem mit dem britischen Filmpreis BAFTA für den besten kurzen Animationsfilm ausgezeichnet.

www.ninagantz.com

Drehbuch Nina Gantz Animation Nina Gantz, Adam Watts & Terri Matthews Kamera Ian Forbes Schnitt Nina Rac Ton Rob Turner Musik Terence Dunn Produktion Emilie Jouffroy Hochschule National Film and Television School
mehr anzeigen

FOX

Jacqueline Lentzou • Griechenland 2016 • 28 min • OmeU

Athen, mitten in einer Hitzewelle. Ein ausgelassener Sommertag, sturmfreie Bude, Pizza, ein Flirt. Für Stephanos und seine beiden jüngeren Geschwister endet der letzte sorglose Tag ihres Lebens, als das Telefon läutet … Das Werk der griechischen Regisseurin und Drehbuchautorin Jacqueline Lentzou überzeugt mit großer emotionaler Dichte und formaler Konsequenz. Ganz nah heftet sie in FOX, der mit mehr als 20 internationalen Preisen ausgezeichnet wurde, ihren Blick auf die drei Geschwister.

Originaltitel ALEPOU Schauspiel Nikos Zeginoglou, Nota Tserniafski, Katerina Zisoudi, Mikaela Choleza & Lysandros Kouroumpalis Drehbuch Jacqueline Lentzou Kamera Konstantinos Koukoulios Schnitt Smaro Papaevangelou Ton Stephanos Eythimiou Sound Design Leandros Ntounis Musik Alexander Voulgaris Produktion Fenia Cossovitsa
mehr anzeigen

HAVE HAD

Jack Turits • USA 2017 • 16 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: eOF

Grace und Adam sind einander nie begegnet – bis ihre Mutter stirbt. Für Grace war sie die große Unbekannte. Für Adam war sie alles. Nun, zu zweit allein auf sich gestellt, müssen sie neu verhandeln, was sie füreinander bedeuten: Ob sie Familie sein wollen, oder Fremde bleiben. Die britische Schauspielerin Imogen Poots und der US-amerikanische Schauspieler Ben Rosenfield, der auch das Drehbuch mitverfasste, verleihen den von ihnen verkörperten Charakteren mit Leichtigkeit Tiefe.

jackturits.com

Schauspiel Imogen Poots & Ben Rosenfield Drehbuch Ben Rosenfield & Jack Turits Kamera Joseph Aguirre Schnitt Paul Snyder Produktion Ben Limberg, Anderson Wright, Jack Turits & Ben Rosenfield
mehr anzeigen

ICH BIN DRAN

Ismet Ergün • Deutschland/Türkei 2007 • 10 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: OmdU

Die Buben auf dem Fußballplatz legen regelmäßig ihr Geld zusammen. Denn wenn es nicht für alle reicht, dann eben für einen. Die Abmachung ist: Wer ausgelost wird und mit dem Geld losziehen darf, muss den anderen von seinen Abenteuern erzählen.

Originaltitel BENDE SIRA Drehbuch Ismet Ergün Kamera Ilker Berke Schnitt Isabel Meier Produktionsleitung Fabian Gasmia Produktion Käte Caspar & Ulrich Caspar
mehr anzeigen

IN THE FUTURE THEY ATE FROM THE FINEST PORCELAIN

Larissa Sansour & Søren Lind • Palästina/Großbritannien/Dänemark/Katar 2016 • 28:30 min • OmeU

Der Versuch eines Eingriffs in die Wahrnehmung der zukünftigen Geschichtsschreibung: Eine Narrativ-Widerstandsgruppe vergräbt ausgeklüngeltes Porzellan, das später einer fiktiven – also nicht wirklich existenten – Zivilisation zugeordnet werden soll. Ihr Ziel ist, die Geschichte zu beeinflussen und die zukünftigen Ansprüche auf ihr verschwindendes Land geltend zu machen. In einer Mischung aus Realfilm- und CGI-Elementen untersucht IN THE FUTURE THEY ATE FROM THE FINEST PORCELAIN die Rolle des Mythos für Geschichte, Tatsache und nationale Identität.

Letzter Teil von Larissa Sansour’s Science-Fiction-Trilogie in Zusammenarbeit mit Søren Lind, zu der auch A SPACE EXODUS (2008) und NATION ESTATE (2012) gehören. Unter dem Oberthema Verlust, Zugehörigkeit, Erbe und nationale Identität untersuchen die drei Filme jeweils unterschiedliche Aspekte politischen Widerstands im Nahen Osten.

larissasansour.com

Schauspiel Pooneh Hajimohammadi, Anna Aldridge & Leyla Ertosun Sprecher*innen Larissa Sansour & Carol Sansour Drehbuch Søren Lind Kamera Thomas Fryd Schnitt Daniel Martinez & William Dybeck Sørensen Sound Design Tom Sedgwick Musik Aida Nadeem Produktion Ali Roche, Spike Film and Video & Film London
mehr anzeigen

MILCHZÄHNE

Peter Brunner • Österreich 2013 • 9:30 min • OmdU (HoH)

Eines Morgens ist es für Grisha Zeit, das Zuhause, seine jüngeren Geschwister und seine Mutter zu verlassen. Die Leere, die sein Vater hinterlassen hat, lastet zu schwer auf ihm. Während sein kleiner Bruder daran scheitert, Grisha aufzuhalten, weiß seine Mutter genau, was in solchen Situationen zu tun ist. Immerhin ist Grisha erst vier Jahre alt.

Schauspiel Grischa Sauer, Nando Musser, Nuria Musser, Birgit Sauer & David Scheifinger Drehbuch Peter Brunner Kamera Matthias Halibrand Schnitt Matthias Halibrand & Max Kliewer Ton Hjalti Bager-Jonathansson Sound Design Julia Kausch Musik Irene Kepl Produktion Matthias Halibrand Hochschule Filmakademie Wien
mehr anzeigen

MIRIAM IN SEENOT

Riho Unt • Estland 2006 • 4:50 min • kein Dialog

Miriams Eltern sind nicht zu Hause. Als ihre freche Henne in der Badewanne schwimmen möchte, ist es auch schon geschehen: Alles steht unter Wasser! Ein nicht ungefährliches Abenteuer nimmt seinen Lauf – mit einem glücklicherweise guten Ende.

www.nukufilm.ee

Originaltitel MIRIAMI MEREHÄDAS Drehbuch Leelo Tungal & Peep Pedmanson Animation Andres Tenusaar, Marili Sokk & Märt Kivi Kamera Ragnar Neljandi Schnitt Riho Unt Sound Design Tiina Andreas Musik Märt-Matis Lill & Tiit Kikas Produktionsleitung Maret Reismann & Kerdi Oengo Produktion Nukufilm & Arvo Nuut
mehr anzeigen

MIRIAM SPIELT VERSTECKEN

Priit Tender • Estland 2004 • 5 min • kein Dialog

Sturmfreie Bude! Als die Eltern ausgegangen sind, spielt Miriam mit ihrem kleinen Bruder und ihrer abenteuerlustigen Henne Verstecken. Die verstecktesten Verstecke kennt sicherlich die Henne, doch das führt zu einigen Missverständnissen.

www.nukufilm.ee

Originaltitel MIRIAM MÄNGIB PEITUST Drehbuch Leelo Tungal & Peep Pedmanson Animation Triin Sarapik-Kivi & Andres Tenusaar Kamera Ragnar Neljandi Schnitt Priit Tender Sound Design Tiina Andreas Musik Märt-Matis Lill & Tiit Kikas Produktionsleitung Maret Reismann Produktion Nukufilm & Arvo Nuut
mehr anzeigen

MIRIAMS DRACHEN

Riho Unt • Estland 2013 • 5 min • kein Dialog

Als die Kinder Drachen steigen lassen, landet Miriams kleiner Bruder in einer Baumkrone. Schaffen Miriam und ihre abenteuerlustige Henne es mit vereinten Kräften, ihn wieder sicher auf den Boden zu bringen?

Originaltitel MIRIAMI TUULELOHE Drehbuch Leelo Tungal & Peep Pedmanson Animation Marili Toome & Triin Sarapik-Kivi Kamera Ragnar Neljandi Schnitt Riho Unt Sound Design Tiina Andreas Musik Tiit Kikas Produktionsleitung Maret Reismann & Kerdi Oengo Produktion Nukufilm & Andrus Raudsalu
mehr anzeigen

MIRIAMS FARBEN

Jelena Girlin & Mari-Liis Bassovskaja • Estland 2008 • 5:30 min • kein Dialog

Als Miriam sich alte Familienfotos ansieht, färbt sich plötzlich auch alles um sie herum schwarzweiß. Mit ihrem Bruder und der kleinen Henne versucht sie die Farben zurückzubringen und wieder alles bunt zu machen.

Originaltitel MIRIAMI VÄRVID Drehbuch Leelo Tungal & Peep Pedmanson Animation Andres Tenusaar & Triin Sarapik-Kivi Kamera Ulvi Tiit & Ragnar Neljandi Schnitt Ragnar Neljandi, Mari-Liis Bassovskaja & Jelena Girlin Sound Design Tiina Andreas Musik Malle Maltis & Tiit Kikas Produktionsleitung Maret Reismann Produktion Nukufilm & Arvo Nuut
mehr anzeigen

MIRIAMS HÜHNERTRAUM

Andres Tenusaar • Estland 2006 • 5 min • kein Dialog

Ein verregneter Nachmittag lässt Miriam und ihre Henne nur von einem träumen: Dem sonnigen Süden! Doch was, wenn das Fliegen in den Süden nicht und nicht gelingen will? Zum Glück hat Miriam einen Plan parat.

www.nukufilm.ee

Originaltitel MIRIAMI KANA UNISTUS Drehbuch Leelo Tungal & Peep Pedmanson Animation Marili Sokk & Triin Sarapik-Kivi Kamera Sergei Kibus Sound Design Tiina Andreas & Grete-Liisa Sihver Musik Tiit Kikas Produktionsleitung Maret Reismann Produktion Nukufilm, Andres Tenusaar & Kerdi Oengo
mehr anzeigen

Von A wie Aktivismus bis Z wie Zusammenleben: Alle rund 900 Kurzfilme, die seit 2015 bei dotdotdot gezeigt wurden, können im Filmarchiv nachgeschlagen werden.

Mehr als 500 Kurzfilme, die von den Rechteinhaber*innen bereits online veröffentlicht wurden, stehen im Filmarchiv – größtenteils kostenlos – zum Streaming zur Verfügung. Bei manchen Filmen haben Sie die Möglichkeit über den CC-Button aus Untertiteln in mehreren Sprachen zu wählen. Bei Filmen, die nicht direkt auf der Website von dotdotdot abgespielt werden können, folgen Sie bitte den Anweisungen des Streaming-Anbieters.

Bei Interesse an einer öffentlichen Vorführung eines Films stellen wir gerne Kontakt zu den Rechteinhaber*innen her. Bitte senden Sie Ihre Anfragen an .

Unser Filmkatalog ist leider nur auf Deutsch verfügbar. Für Übersetzungen empfehlen wir DeepL.