FILMARCHIV

20 Resultate

ABITA

Shoko Hara & Paul Brenner • Deutschland 2013 • 4 min
Screening: OmeU • Streaming: OmdU

Blühende Kirschbäume, klare Seen, weite Wiesen. Die Freiheit erscheint wie ein fragiles Traumbild, wie Tusche auf Reispapier. Auf poetische Weise konturiert ABITA ein kleines Mädchen, das sich von der Sehnsucht nach Freiheit getrieben seine eigene gemalte Welt erschafft. In ca. 5.000 in japanischer Tuschemaltechnik hergestellten Einzelbildern erzählen Shoko Hara und Paul Brenner eine von 36.000 Geschichten von Kindern in Fukushima, die aufgrund der radioaktiven Strahlung nicht mehr in der kontaminierten Natur spielen können.

Sound Design Lorenz Schimpf Musik Lorenz Schimpf Hochschule DHBW Ravensburg
mehr anzeigen

ABSENT

Nikki Schuster • Österreich 2015 • 6:30 min • kein Dialog

In ihrer Kurzfilmserie RECYCLERS ließ die Animationskünstlerin und Sounddesignerin Nikki Schuster Fundstücke aus dem Müll verschiedener Großstädte tanzend eine eigene Subkultur begründen. In der experimentellen Stop-Motion-Foto-Animation ABSENT geht sie noch einen Schritt weiter und findet Leben dort, wo das menschliche längst abgezogen ist: In leerstehenden Gebäuden in Spanien, Bolivien, Mexiko, Bosnien, Kroatien und Deutschland taucht ein mikroskopischer Blick unvermittelt in enge Plastikschläuche und staubige Mauerritzen ein. Gleißendes Licht wechselt in den mit Bauschutt und Müll angefüllten Räumen mit der Schwärze verborgener Winkel. (Maya McKechneay)

fiesfilm.com

Konzept Nikki Schuster Kamera Nikki Schuster Schnitt Nikki Schuster Sound Design Sebastian Müller Musik Ignatz Bee Produktion Fiesfilm & Nikki Schuster
mehr anzeigen

BEYOND THE GLACIER

David Rodríguez Muñiz • Kasachstan/Spanien 2019 • 19 min • OmeU

Gletscher verbergen häufig Bodenschätze, weshalb die Goldgewinnungsindustrie besonders von ihrem Rückgang profitiert. Das Landschaftsbild Kirgisistans und Kasachstans ist von den geschmolzenen Eismassen, der Ausbeutung natürlicher Wasserressourcen und der daraus folgenden Wüstenbildung geprägt. So verwandelte sich der einst gewaltige Aralsee langsam zur heutigen Salzwüste Aralkum – eine existenzbedrohende Entwicklung für die Fischer in der Region. BEYOND THE GLACIER untersucht den Umgang des Menschen mit der Natur und analysiert die Zukunft unserer Spezies in einem Kontext des zunehmenden ökologischen Chaos.

Nominiert für den International Shorts Award (ISA) der ethnocineca 2020.

Kamera David Rodríguez Muñiz Schnitt David Rodríguez Muñiz Ton Pedro Acevedo Produktion Álex Galán & David Rodríguez Muñiz
mehr anzeigen

BIRDBOY

Alberto Vázquez & Pedro Rivero • Spanien 2011 • 12:40 min • OmeU

Ein schrecklicher Industrieunfall verändert das Leben der kleinen Dinki für immer. Jetzt hängt ihr Schicksal an den Schwingen ihres exzentrischen Freundes Birdboy, einem Sonderling, der sich im Wald verborgen hält, wo er seinen düsteren Fantasien nachhängt. – Dystopischer Kurzfilm-Trip nach der Graphic Novel PSICONAUTAS von Alberto Vázquez, der die Grundlage für die Langfilmadaption des Stoffes bildete.

www.birdboy.net

Sprecher*innen Ana Lemos, Óscar Fernández, Tacho González, Antón Rubal, Xermana Carballido, Matías Brea & Antón Rei Drehbuch Alberto Vázquez & Pedro Rivero Literaturvorlage Alberto Vázquez Character Design Sebas Fábrega Animation Santi Riscos, Sebas Fábrega, Khris Cembe & Pedro Rivero Schnitt Iván Miñambres Sound Design Cinemar Musik Suso Sáiz Produktion Uniko, Cinemar, Abrakan Estudio & Postoma Studio
mehr anzeigen

DER ELEFANT UND DAS FAHRRAD

Olesya Shchukina • Belgien/Frankreich 2014 • 9 min • kein Dialog

Ein Elefant hat seinen Lebenstraum gefunden: Ein Fahrrad! Bei seinem Job als Straßenreiniger versucht er alles zu sparen, um sich ein tolles Rad leisten zu können. Ihn erwartet die Fahrt seines Lebens!

Originaltitel LE VÉLO DE L'ÉLÉPHANT Drehbuch Olesya Shchukina Animation Lucrèce Andreae, Marjolaine Parot & Olesya Shchukina Musik Yan Volsy Produktion Corinne Destombes, Arnaud Demuynck, Folimage & La Boîte,... Productions
mehr anzeigen

GUESTS FROM THE RIVERSIDE

Hirofumi Nakamoto • Japan 2017 • 6:20 min • OmeU

Seit 2011 sammelt Hirofumi Nakamoto für seine »Living Creatures Sci-Fi Series« tierische Fluss- und Meeresbewohner, lässt sie an Orten der Zivilisation frei, wie in seinem Haus oder in Hotels, und beobachtet wie diese Orte zurückerobert werden. Die Gäste in der jüngsten Arbeit aus der Serie sind eine Gruppe von Flusskrebsen.

www.hirofuminakamoto.com

mehr anzeigen

HERE, THERE

Ichiro Tani • Japan 2014 • 5 min • OmeU

Die persönliche Vision einer nuklearen Katastrophe trifft auf die Perspektive von Angestellten, die zu ihrer Arbeit im Atomkraftwerk fahren.

Schauspiel Taku Gotoh & Hanae Kan Drehbuch Ichiro Tani
mehr anzeigen

HIDE-AND-SEEK

Keiko Shiraishi • Japan 2012 • 8 min • OmeU

Sie leben in einer Wohnstadt, umgeben vom Meer und den Bergen. Seit jenem Tag liegt die Stadt in völligem Dunkel. Diese Dunkelheit verbirgt jetzt Straßenlampen, Wege nach Hause, eine Mutter und das Kind in ihrem Bauch.

Originaltitel KAKURENBOU Sound Design Natsuko Yokoyama & Andres Duarte Loza Musik Natsuko Yokoyama & Andres Duarte Loza Produktion Yuichi Ito Hochschule Tokyo University of the Arts
mehr anzeigen

INTELLIGENTE BÄUME

Julia Dordel & Guido Tölke • Deutschland 2017 • 45 min • OmdU

Faszinierende Reise durch das »Wood Wide Web«: Die kanadische Forstwissenschaftlerin Dr. Suzanne Simard (The University of British Columbia) und der Förster und Bestseller-Autor Peter Wohlleben untersuchen die Kommunikation zwischen Bäumen, unter anderem durch ihr weit verzweigtes, unterirdisches Wurzelsystem. Können Bäume tatsächlich miteinander sprechen? Ist es wahr, dass Mutterbäume sich um ihre Kinder und um alte und kranke Nachbarbäume kümmern? Gibt es so etwas wie Verbundenheit unter Bäumen? INTELLIGENTE BÄUME beleuchtet die Kommunikationsstrategien einer verborgenen Gemeinschaft und befasst sich mit der Frage, welche Bedeutung diese Erkenntnisse für unser eigenes Leben und unser Verhältnis zum Wald haben könnten.

www.intelligent-trees.com/de

Mitwirkende Suzanne Simard & Peter Wohlleben Drehbuch Julia Dordel & Guido Tölke Kamera Guido Tölke Schnitt Guido Tölke Ton Guido Tölke Produktion Julia Dordel & Dr. Les M. Lavkulich
mehr anzeigen

LAATASH – THIRST

Elena Molina • Algerien/Spanien 2019 • 14 min • OmeU

Egal wo, Wasser ist eine wichtige Ressource und wird es zunehmend immer mehr. Die Sahrawi-Frauen, die in der Westsahara leben, wissen das am besten: Sie sind jeden Tag mit dem »Durst der Hamada«, dem Fluch der Wüste, konfrontiert. In unterschiedlichen Flüchtlingslagern der Region organisieren sie entsprechend den Bedürfnissen jeder einzelnen Familie die Verteilung der kostbaren Flüssigkeit. Allerdings gibt es noch einen Durst in ihren Kehlen, für den sie kaum Linderung finden: Der Durst nach einem Leben in Frieden, Freiheit und Normalität. LAATASH – THIRST erzählt einfühlsam und poetisch über einen langjährigen Konflikt und über starke Frauen, die ein Leben in der Wüste möglich machen.

Nominiert für den International Shorts Award (ISA) der ethnocineca 2020.

elemolina.com/works/laatash

Kamera Elena Molina Schnitt Elena Molina & Begoña Ruiz Ton Lafdal Med Salem Produktion Raquel Calvo
mehr anzeigen

MAPPAMUNDI

Bady Minck • Österreich/Luxemburg 2017 • 45 min • OmdU

»I have no lines on my body.« – Kosmische Kartograf*innen vermessen fremde Galaxien und stoßen auf den Planeten Erde. Eine Collage aus futuristischen Spielfilmsequenzen, Weltraumanimationen, hunderten historischen Weltkarten, Ikonografien, Sprachen, Literatur und Religionen unterschiedlicher Epochen und Kulturkreise, die in einer beschleunigten Stop-Motion-Zeitreise mit Bild- und Sprachwitz 950 Millionen Jahre Weltgeschichte erzählt. Kartografien als Momentaufnahmen vergangener und gegenwärtiger Zeit-Räume, als Fragmente einer stets im Werden und Vergehen befindlichen Entität, die in ihrer Ganzheit weder fass- noch fixierbar ist. In MAPPAMUNDI offenbart sich das universelle Prinzip der kontinuierlichen Bewegung und des Wandels – vielfältige Weltbilder im Fluss der Zeit. (Diagonale)

badyminck.com

Schauspiel Roxanne Oberlé, Ganael Dumreicher & Robin Oberlé Sprecher*innen Chakrabreaker, Ivory Parker, Lilly Janoska, Adele Neuhauser, Maria Bill & Alexander Tschernek Drehbuch Bady Minck Kamera Martin Putz Schnitt Frédéric Fichefet & Pia Dumont Ton Michel Schillings Sound Design Frédéric Fichefet & Pia Dumont Musik Siegfried Friedrich, David Furrer, André Mergenthaler, Chakrabreaker, Ivory Parker & Sainkho Namtchylak Produktion Bady Minck, Alexander Dumreicher-Ivanceanu, AMOUR FOU Luxembourg, AMOUR FOU Vienna & Oikodrom
mehr anzeigen

MC MESIJUS: HANDS OFF THE BLUE GLOBE

Zygimantas Kudirka • Litauen 2013 • 4:30 min
Screening: OmeU • Streaming: OF

Eine lebendige Annäherung an das Thema Ökologie zur Musik des litauischen Rappers MC Mesijus (Zygimantas Kudirka).

www.kudirkacentral.com

Originaltitel MC MESIJUS: NELIESKIT MELYNOJO GAUBLIO Konzept Zygimantas Kudirka Musik Zygimantas Kudirka
mehr anzeigen

PANIK AN BORD

Camera-etc • Belgien 2017 • 8:15 min • OF (Deutsch eingesprochen)

Die bunt durchgemischten Tiere leben friedlich auf einer kleinen Insel Mitten im Ozean. Doch eines Tages prallt nicht weit von ihnen ein Tanker gegen einen Felsen und die Tiere müssen gemeinsam ein großes Unglück verhindern. Diese verrückte Geschichte haben Kinder im Filmatelier des belgischen Animationsfilmstudios Camera-etc – nur mit ganz wenig Hilfe von Erwachsenen – geschrieben, gezeichnet und animiert.

www.camera-etc.be

mehr anzeigen

POLES APART

Paloma Baeza • Großbritannien 2017 • 12 min • eOF

In der rauen arktischen Umgebung muss eine hungrige Eisbärin entscheiden, ob der geschwätzige kanadische Grizzlybär, der sich auf seiner Weltreise in ihre Revier verirrt hat, Beute oder Freund ist.

Sprecher*innen Helena Bonham Carter & Joseph May Drehbuch Paloma Baeza Animation Natasha Tonkin Kamera Donna Wade Schnitt Fiona Brand Sound Design Sashko Potter Micevski Musik Naomi McLean Produktion Ser En Low Hochschule National Film and Television School
mehr anzeigen

SMART MONKEY

Nicolas Pawlowski & Winshluss • Frankreich 2014 • 18 min • OmdU (HoH)

Eine dicke Nase, abstehende Ohren und die Intelligenz der ersten Stunde: Im paläolithischen Dschungel muss sich ein kleingewachsener Affe gegen Größere seiner Art durchsetzen und sein Leben gegen hungrige Säbelzahntiger, Pterodaktylen und den Unbill der entfesselten Natur verteidigen. Vincent Paronnaud, der seit den 1990er Jahren unter seinem Pseudonym Winshluss Comics veröffentlicht und u.a. als Co-Regisseur der Filmadaptionen von Marjane Satrapis PERSEPOLIS und HUHN MIT PFLAUMEN in Erscheinung trat, zeichnet mit ausgeprägtem Sinn für Details und Situationskomik das Epos vom SMART MONKEY ganz ohne Worte in kraftvollen Bildern, zuerst als Comic, dann als vielfach preisgekrönter Film. Dass am Schluss doch die Kraft über die Intelligenz siegt, ist zwar tragisch, aber natürlich: Auch dies ist eine Spielform der Evolution, die sich – wie der im 19. Jahrhundert angesetzte Epilog beschreibt – über die Jahrmillionen fortsetzt.

Sprecher*innen Felix Doutrin, Lucie Berelowitsch & Raphaël Lamarque Drehbuch Winshluss & Jean-Louis Capron Animation Nils Robin, Clément Cornu & Lionel Marchand Schnitt François Nabos, Stéphane Roche & Nazim Melsem Ton Denis Vautrin Sound Design Denis Vautrin Musik Olivier Bernet Produktion Je Suis Bien Content, Marc Jousset & Perrine Capron
mehr anzeigen