FILMARCHIV

69 Resultate

… A CAR …

Carola Dertnig • Österreich 2010 • 8 min
Screening: OmeU (HoH) • Streaming: eOF

Eine zu kleine Durchfahrt, eine Familienkutsche, ein absterbender Motor und ein Abstand, der fatal unterschätzt wird: Nachdem die Performancekünstlerin Carola Dertnig in ihrer Serie TRUE STORIES bereits die unterschiedlichsten Alltagssituationen auf ihr Slapstick-Potential hin erprobt und auf Genderstereotype abgeklopft hat, ist in … A CAR … das Autofahren an der Reihe. Schauplatz ist die Wiener Apollo Garage. Der Versuch, aus dem System Parkgarage zu entkommen, führt zu haarsträubend akrobatischen Verrenkungen der als »heißer Feger« gestylten Künstlerin und in ein lyrisch-absurdes Autogedicht, mit dem sie sich auf die Performerin Simone Forti bezieht. Am Ende steht über dem Ganzen nichts als die Aufforderung zu »Reinlichkeit und Ruhe«.

caroladertnig.at

Schauspiel Carola Dertnig Sprecherin Carola Dertnig Konzept Carola Dertnig Literaturvorlage Carola Dertnig Kamera Katharina Cibulka Schnitt Katharina Cibulka Sound Design Philipp König Produktion Carola Dertnig
mehr anzeigen

AUS DEM AUGE

Matthias Zuder • Österreich 2013 • 10:30 min

Eine Kamerafahrt führt durch einen schier endlosen Korridor. Aus dem Off – es liest Andrea Eckert – wird der Gebäudekomplex kontextualisiert. „Der Krieg ist die Kultur der Vernichtung“, heißt es einmal. Als Erholungsort sollte das unvollendete NS-Prestigeprojekt, das in seiner Gigantomanie den faschistischen Wahnsinn erahnen lässt, zu dieser „Kultur“ beitragen. 20.000 deutsche Arbeiter sollten im Seebad Prora auf Rügen – auf 5 Kilometern Länge und Zimmern mit Meeresblick – Erholung finden. Das reduzierte Porträt eines Nicht-Orts, der seine Bestimmung niemals erfüllte. AUS DEM AUGE wurde mit dem ART VISUALS & POETRY Filmpreis 2015 ausgezeichnet.

Valerie Fritsch (*1989 in Graz) studierte an der Akademie für angewandte Photographie. Sie ist als Schriftstellerin und Fotokünstlerin tätig. Zuletzt erschien bei Suhrkamp ihr Roman „Winters Garten“.

Matthias Zuder (*1985) studierte Filmregie in Wien, und schloss sein Studium an der Hamburg Media School ab. Internationale Auszeichnungen für Kurzfilme.

Sprecherin Andrea Eckert Literaturvorlage Valerie Fritsch
mehr anzeigen

BACTERIA

Jan Peeters & Paul Bogaert • Belgien 2014 • 6:30 min • OmeU

Nicht alle Kongressteilnehmer*innen können flüchten, als sich in den Toiletten Bakterien und Unordnung ausbreiten … Nach dem Gedicht ONZEKERHEDEN 12 von Paul Bogaert.

www.paulbogaert.be

mehr anzeigen

BERTRAM

Lára Gar∂arsdóttir • Dänemark 2008 • 3 min
Screening: OF (Deutsch eingesprochen) • Streaming: eOF

Die Flucht vor den Hausaufgaben führt Bertram an erstaunliche Orte. Er träumt sich in seine Zukunft.

Sprecher Shilo Duffy Drehbuch Lára Gar∂arsdóttir Literaturvorlage Lára Gar∂arsdóttir Animation Karen Rohde Johansson, Lára Gar∂arsdóttir & Michael Hall Mauritzen Schnitt Michael Hall Mauritzen Ton Henric Wallmark & Thomas Richard Christensen Produktionsleitung Michelle Nardone Produktion The Animation Workshop
mehr anzeigen

BIRTH (PREVIEW)

Stephanie Winter • Österreich 2021 • 11:30 min • eOF

»In der Tiefe verborgen und doch direkt unter uns hat sich eine Parallelwelt aus unseren Gedanken, Träumen und Taten geformt. Ein leuchtender Pudding, ein kollektiver Körper, ein gemeinsames Organ, das sich uns dieser Tage nicht ohne Grund zeigt. Es birgt in sich die Chance, Entscheidungen zu treffen, die unsere Geschichte in eine neue Richtung lenken können.« (SOCIETY OF SUPA O)

Bei Probebohrungen wurde eine ungewöhnliche leuchtende Masse entdeckt. Als Superorganismus klassifiziert und mit dem Kosenamen »SUPA O« versehen, widmet sich die SOCIETY OF SUPA O (SOS) diesem mysteriösen Fund und den durch ihn aufgeworfenen Fragen: Wie wollen wir zusammen leben? Was könnte eine Kontaktaufnahme mit unserem gemeinsamen Inneren bedeuten? Wie können wir unsere Talente nachhaltig einsetzen? Wohin möchten wir uns als Menschheit entwickeln? Welche Spuren hinterlassen wir?

www.salon-hybrid.com

Schauspiel Helena Sigal, Zita Kral, Andrea Köhler, Lionel Moshel, Lauan Brito, Margarete Voggeneder, Gerhard Gleich & Manuel Bräuer Sprecherin Teresa Rotschopf Drehbuch Stephanie Winter Kamera Benjamin Paya Schnitt Magdalena Salner Produktion Salon Hybrid
mehr anzeigen

BLICKE

Claudia Dermutz • Österreich 2015 • 13:30 min

Ein poetisch verkürzter Dialog von Roland D. Laing über eine Mann-Frau-Beziehung ist der rote Faden des Films. Wir blicken in die Fenster einer Stadtwohnung eines Paares mittleren Alters und beobachten deren Lebensalltag – ausschnitthaft, fragmentarisch, mit viel Platz für Interpretation. Statt des nicht hörbaren Originaltons stehen Gesprächsausschnitte aus „Szenen einer Ehe“ von Ingmar Bergmann, die das dokumentarhafte Bildmaterial noch zusätzlich poetisch stilisieren.

Claudia Dermutz ist Künstlerin und Filmemacherin und lebt und arbeitet in Wien und München.

claudiadermutz.de

mehr anzeigen

DAS KARUSSELL

Barbara Dobrovitz, Fabian Rühle, Maren Leiblein & Sebastian Baumann • Deutschland 2009 • 3 min • dOF

Wie verändert sich unser Blick auf die Welt, wenn wir erwachsen werden?

mehr anzeigen

DER SCHLAFWANDLER

Theodore Ushev • Kanada/Kroatien 2015 • 4:20 min • kein Dialog

Manche Gedichte kann man nicht nur hören und lesen, sondern auch sehen. Eine rhythmische Reise durch die Welt der Farben und Formen, inspiriert von Federico García Lorcas surrealistischem Gedicht »Romance sonámbulo« (1928).

Originaltitel SONÁMBULO Drehbuch Theodore Ushev Animation Theodore Ushev Schnitt Theodore Ushev Sound Design Olivier Calvert Musik Nikola Gruev Produktion Galilé Marion-Gauvin, Dominique Noujeim, Theodore Ushev & Bonobostudio
mehr anzeigen

DIE INSEL

Isa Micklitza & Stefanie Jaehde • Deutschland 2010 • 1:30 min • kein Dialog

Durch ein Kartenspiel wird eine Freund*innenschaft auf eine harte Probe gestellt.

mehr anzeigen

DIE OSTFRONTSUPPEN

Rüdiger Rohde • Österreich 2011 • 7 min • dOF

Die etwas andere Kochshow: In mehreren Schritten wird erklärt, wie man für den westlichen Gast gehalt- und geschmackvolle Propaganda anrührt.

www.bollwerk.co.at

Schauspiel Stefanie Heissenberger & Almuth Heger Sprecher Rüdiger Rohde Literaturvorlage Rüdiger Rohde Kamera Karin Neumüller Ton Stephan Wagner Musik Gunnar Rieckmann Produktion BOLLWERKFILME & Rüdiger Rohde
mehr anzeigen

ERSATZ

Elodie Pong • Schweiz 2012 • 4 min • OmeU (HoH)

»J’ersatz, tu ersatz, il ersatz … Nous vivons dans un monde ersatzique.«

Ein gut aussehendes Paar unterhält sich über den Umweg des Begriffs „Ersatz“ in unterschiedlichen, stockenden Sprachen über seine Gefühle. Der lautmalerisch-bildhafte Dialog der beiden ProtagonistInnen – Schauspielerin Laetitia Dosch und Künstler und Bartmodel Benjamin Dukhan – über das Konzept der Austauschbarkeit gerät zu einer humorvollen, philosophischen Betrachtung. Irgendwann geht’s um Ersatzwohnung und Ersatzliebe. Sind wir alle nur Ersatzmenschen?

Für die in Zürich lebende international bekannte Videokünstlerin Elodie Pong stellt Sprache ein Material der Innerlichkeit dar, das sie mit zweideutigen, komödiantischen oder ikonographisch-theatralen Bildwelten konterkariert – also dem Material, das der Sphäre der Äußerlichkeiten zuzurechnen ist. Entsprechend funktionieren ihre Arbeiten häufig als eine Art Doppelpass zwischen dem Gesprochenen und dem Gesehenen.

www.elodiepong.net

Schauspiel Laetitia Dosch & Benjamin Dukhan Drehbuch Elodie Pong Kamera Simon Jaquemet Schnitt Rosa Albrecht Ton Markus Egloff Sound Design Roland Widmer Produktion Elodie Pong
mehr anzeigen

ES L(I)EBE DER TOD

Katharina Wenty • Österreich 2012 • 2:15 min • dOF

Der Tod verliebt sich Hals über Kopf in das Leben, das ihn anfangs jedoch – eitel, wie es ist – abweist. Der Tod gibt sich jedoch nicht so leicht geschlagen.

mehr anzeigen

ESSEN – STÜCK MIT AUFBLICK

Peter Böving • Deutschland 2013 • 10 min • OmeU

In der Pathologie wird eine Frauenleiche aus dem Kühlfach gezogen und zur Obduktion aufgebahrt. Zeitgleich wird eine Lautpoesie von Ernst Jandl sichtbar, deren Sinn sich erst einmal nicht erschließt. Als schließlich die Obduktion beginnt, wird Jandls Poem nicht nur in Klang und Sinn erfahrbar gemacht, sondern prägnant auch dessen Witz seziert. Peter Böving geht noch einen Schritt weiter, indem er diesem Gedicht einen lückenlosen Kriminalfall entlockt – scharfsinnig und skurril!

www.peterboeving.de

Sprecher*innen Severin Hoensbroech, Bettina Marugg & Burkhard Roszyk Drehbuch Peter Böving Literaturvorlage Ernst Jandl Animation Peter Böving Kamera Peter Böving Schnitt Peter Böving Ton Peter Böving Musik Peter Böving Produktion Anke Brillen & KLÖTZCHENKINO
mehr anzeigen

FOUR YEARS FROM NOW WALKING WITH MY DAUGHTER

Liam Owen • Großbritannien 2013 • 1:30 min
Screening: OF (Deutsch eingesprochen) • Streaming: eOF

Ein Liebesbrief an die Landschaft von Northumberland, wo ein Vater seine neugeborene Tochter auf einen imaginären Spaziergang mitnimmt.

www.liamowen.com

Sprecher Stevie Ronnie Literaturvorlage Stevie Ronnie Animation Liam Owen
mehr anzeigen

GESCHICHTEN VON ANDERSWO

Magali Joly • Deutschland 2007 • 6:30 min • dOF

Gibt es beim Denken Schranken? Die Fee Lili und der grübelnde Bo gehen der Frage nach …

mehr anzeigen

Von A wie Aktivismus bis Z wie Zusammenleben: Alle rund 900 Kurzfilme, die seit 2015 bei dotdotdot gezeigt wurden, können im Filmarchiv nachgeschlagen werden.

Mehr als 500 Kurzfilme, die von den Rechteinhaber*innen bereits online veröffentlicht wurden, stehen im Filmarchiv – größtenteils kostenlos – zum Streaming zur Verfügung. Bei manchen Filmen haben Sie die Möglichkeit über den CC-Button aus Untertiteln in mehreren Sprachen zu wählen. Bei Filmen, die nicht direkt auf der Website von dotdotdot abgespielt werden können, folgen Sie bitte den Anweisungen des Streaming-Anbieters.

Bei Interesse an einer öffentlichen Vorführung eines Films stellen wir gerne Kontakt zu den Rechteinhaber*innen her. Bitte senden Sie Ihre Anfragen an .

Unser Filmkatalog ist leider nur auf Deutsch verfügbar. Für Übersetzungen empfehlen wir DeepL.