FILMARCHIV

21 Resultate

A LOVE STORY

Anushka Naanayakkara • Großbritannien 2016 • 7 min • kein Dialog

Zwei wollige Figuren verlieben sich ineinander und weben zusammen eine bunte Welt. Als die Dunkelheit eine der beiden überkommt, muss die andere darum kämpfen nicht auseinandergerissen zu werden. Mehrfach preisgekrönte Arbeit der in Sri Lanka geborenen britischen Animationsfilmkünstlerin Anushka Nanayakkara.

www.nushypeas.com

Drehbuch Elena Ruscombe-King & Anushka Naanayakkara Animation Anushka Naanayakkara & Iván Sarrion Soria Kamera Yinka Edward & Alvilde Horjen Naterstad Schnitt Joseph Comar Sound Design Marcin Szumilas Hochschule National Film and Television School
mehr anzeigen

ARCADE FIRE: WE EXIST

David Wilson • USA 2014 • 6:20 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: eOF

Andrew Garfield schlüpft für die kanadische Indie-Rockband Arcade Fire aus dem rot-blauen Spiderman-Trikot und liefert eine beeindruckende Performance als junge Frau, die im Körper eines Mannes geboren wurde. WE EXIST aus dem Doppelalbum REFLEKTOR erzählt vom schmerzvollen Coming-out gegenüber dem Vater, das Video zur Single folgt ihr durch eine amerikanische Kleinstadt. Persönliche Freiheit und Akzeptanz erfährt sie allerdings nur im Traum.

Schauspiel Andrew Garfield, Preston Acuff, Gregoer Boru, Jacob Peacock & Steven Vulin Kamera Larkin Seiple Schnitt Thomas Grove Carter Musik Arcade Fire Produktion Sue Yeon Ahn & Jason Baum
mehr anzeigen

BALANCE

Timothée Crabbé • Belgien 2019 • 7 min • kein Dialog

Alec und Theo, Partner auf der Bühne und im Leben, befinden sich in perfekter Balance zwischen Heben und Fliegen, Führen und Folgen, bis die zerbrechliche Balance durch einen Unfall auf den Kopf gestellt wird. Während Alec versucht, die Situation zu verstehen, begibt sich Theo in die Tiefen seines Bewusstseins.

timotheecrabbe.wixsite.com/animation

Drehbuch Timothée Crabbé Animation Timothée Crabbé Musik Simon Leleux & Nicolas Marchant Hochschule LUCA School of Arts
mehr anzeigen

CAT DAYS

Jon Frickey • Deutschland 2018 • 11 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: OmeU

Jiro ist krank. Es sei eigentlich nur etwas harmloses, meint die Kinderärztin, und gehe schnell vorbei – aber eines ist merkwürdig: Eigentlich leiden nur echte Katzen an Katzenschnupfen. In wunderschön abstrahierten Bildern und mit viel Liebe zum Detail schickt Jon Frickey einen kleinen Jungen auf die große Reise der Identitätsfindung.

www.jonfrickey.com

Originaltitel NEKO NO HI Drehbuch Jon Frickey Animation Jon Frickey Kamera Gofish & Satoko Shibata Schnitt Jon Frickey Sound Design David Kamp Produktion Takashi Horiguchi & Jon Frickey
mehr anzeigen

DER SPIEGEL

Ramon + Pedro • Schweiz 2010 • 6:30 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: kein Dialog

Bei der Morgentoilette zieht das Leben eines Mannes im Spiegel an ihm vorbei – von der frühen Kindheit bis ins hohe Alter, vom ersten Milchzahn, über das erste Tattoo bis zu dem Moment, an dem man sein Gebiss in einem Glas ablegt.

ramonandpedro.com

Originaltitel LE MIROIR – REFLECTING A LIFETIME Schauspiel Zachary Destraz, Jules Martinet, Pierrick Destraz, Henri Destraz, Zoé Tinguely & Patricia Rodrigues Drehbuch Laurent Fauchère, Antoine Tinguely & Pierrick Destraz Animation Nicolas Elsig, Laurent Fauchère & Antoine Tinguely Kamera Hans Meier Schnitt Laurent Fauchère & Antoine Tinguely Sound Design Frédéric Doll & Gabriel Guérin Musik The Clash Produktion Xavier Derigo, Isabelle Pasini, RTS Radio Télévision Suisse & IDIP Films Sàrl
mehr anzeigen

FAIR WINDS

Eri Kinoshita • Japan 2015 • 5:40 min • OmeU

Ein Mädchen stellt eines Tages fest, dass seine Mutter sich in eine Katze verwandelt hat. Das ungewohnte Äußere und ihre neuen Interessen verwirren die Tochter zunächst. Doch die Zeit der Familie vergeht ruhig und scheinbar ereignislos, wie ein lauer Frühlingswind, und auch der Vater scheint sich mit der Situation abzufinden.

erikinoshita.com

Drehbuch Eri Kinoshita Sound Design Ayano Kitazono Musik Soyoka Hayashi Produktion Mitsuko Okamoto Hochschule Tokyo University of the Arts
mehr anzeigen

IN TRANSIT

Reinhold Bidner • Österreich 2009 • 6 min • kein Dialog

In der Hochsaison kann die Wartezeit vor dem Eingang der Uffizien in Florenz bis zu vier Stunden betragen. Nur sechs Sekunden jedoch verharrt der/die durchschnittliche Museumsbesucher*in vor einem Bild – so die Ausgangshypothese von Reinhold Bidners Studie über das Verhalten von Menschen im Museum des 21. Jahrhunderts. Ihr Publikum fordert sie zu einem intensiveren, konzentrierteren Blick auf die Kunst heraus.

subcute.servus.at

mehr anzeigen

INANIMATE

Lucia Bulgheroni • Großbritannien 2018 • 9 min • OmdU (HoH)

Katrine hat ein gewöhnliches Leben, einen gewöhnlichen Job, einen gewöhnlichen Freund und eine gewöhnliche Wohnung in einer gewöhnlichen Stadt. Zumindest denkt sie das – bis eines Tages alles auseinanderfällt – wortwörtlich! – und Katrine ein Bewusstsein für das Artifizielle um sie herum entwickelt.

Sprecher*innen Erin Austen, Jay Taylor & Jassa Ahluwalia Drehbuch Andrew Eu & Lucia Bulgheroni Animation Lucia Bulgheroni Kamera Ronnie McQuillan Schnitt Raphael Pereira Ton Louise Patricia Burton Musik José D. Pavli Produktion Lennard Ortmann Hochschule National Film and Television School
mehr anzeigen

KITTY

Chloë Sevigny • USA 2016 • 15 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: eOF

Was tun, um die Aufmerksamkeit der zerstreuten Mutter auf sich zu ziehen? Nach der gleichnamigen 1980 erschienenen Kurzgeschichte von Kultautor Paul Bowles erzählt Chloë Sevigny die Geschichte eines kleinen Mädchens, das sich nichts sehnlicher wünscht als sich in ein Kätzchen verwandeln zu können. Die amerikanische Schauspielerin, die auch als It-Girl und Model Furore machte, steht in ihrem Regiedebüt nicht selbst vor der Kamera, sondern besetzt u.a. Ione Skye (BUT I’M A CHEERLEADER, ZODIAC) und TV-Ikone Lee Meriwether. Für die zwischen Traum und Wirklichkeit changierende Bildsprache zeichnet Seamus McGarvey verantwortlich, noch eindrücklich in Erinnerung NOCTURNAL ANIMALS, in denen er ebenfalls animalische Instinkte in traumschwangere Bilder hüllte. Genderqueerer Sidekick: Katerquartett Jack, Handsome, Hero und Jaguar in der Rolle der weiblichen Hauptdarstellerin.

Schauspiel Edie Yvonne, Ione Skye, Lee Meriwether, Jesse Pearson & Luke Alder Drehbuch Chloë Sevigny Literaturvorlage Paul Bowles Kamera Seamus McGarvey Schnitt Sophie Corra Sound Design Ryan M. Price Musik Brian DeGraw Produktionsleitung Javier Vivas Produktion Kate Bolger, Sarah J. Donohue, Amy Emmerich, Shannon Gibson, Elyse Katz, Michel Merkt, Lizzie Nastro, Christina Piovesan, Stone Roberts & Genna Terranova
mehr anzeigen

LOVESICK

Špela Čadež • Deutschland/Slowenien 2007 • 9 min • kein Dialog

Gebrochene Herzen, nicht trocknende Tränen und verdrehte Köpfe sind schwer zu behandeln – aber glücklicherweise nicht unheilbar, wie die slowenische Puppentrick-Meisterin Špela Čadež in dieser wortlos-eloquenten Stoptrick-RomCom, ihrem Abschlussfilm an der Kunsthochschule für Medien Köln, humorvoll unter Beweis stellt.

www.finta.si

Drehbuch Christina Zimmermann & Špela Čadež Animation Špela Čadež, Matej Lavrencic & Oliver Throm Schnitt Eli Cortinas Hidalgo Sound Design Johanna Herr Musik Mateja Staric Hochschule Kunsthochschule für Medien Köln
mehr anzeigen

MATHIAS

Clara Stern • Österreich 2017 • 30 min • dOF

Mathias hieß früher Magda, das aber sollen seine Arbeitskollegen nicht erfahren. Der neue Job ist für Mathias ein weiterer Schritt, die selbstgewählte Identität zu leben. So richtig sich seine Transition auch anfühlt, so sehr manifestieren sich zunehmend schwierige Konsequenzen daraus. Auch was die Beziehung zu seiner langjährigen Lebenspartnerin Marie betrifft.

Was bedeutet es, wenn die eigene Identität täglich zur Disposition steht, während man eigentlich damit beschäftigt ist, sich im neuen Job zurechtzufinden? Clara Stern arbeitet aus ihrer Geschichte über eine Transgenderperson Fragen zum täglichen Zusammenleben heraus, die in der sozialen »Konfrontation« mit anderen resultieren oder aber nachspüren, was es heißt, als »anders« oder überhaupt kategorisiert zu werden. (Diagonale)

MATHIAS wurde auf der Diagonale 2017 mit dem Preis für den besten Kurzspielfilm ausgezeichnet.

Schauspiel Gregor Kohlhofer, Magdalena Wabitsch, Ahmet Simsek, Michael Edlinger, Brigitta Kanyaro & Barbara Gassner Drehbuch Clara Stern & Johannes Höß Kamera Johannes Höß Schnitt Matthias Writze Ton Theda Schifferdecker & Nora Czamler Sound Design Johannes Schellhorn & Christoph Listabarth Produktion Silvia Winzinger & Chris Dohr Hochschule Filmakademie Wien
mehr anzeigen

MÉMORABLE

Bruno Collet • Frankreich 2019 • 12 min • OmeU

Der Maler Louis und seine Frau Michelle erleben seit einer Weile sonderbare Ereignisse. Die Welt um sie herum scheint sich zu verändern. Langsam werden Möbel, Objekte und Personen immer weniger real und beginnen sich aufzulösen. Für seine einfühlsame und anschauliche Auseinandersetzung mit der Alzheimer-Krankheit erhielt Bruno Collets MÉMORABLE 2020 eine Nominierung für den Oscar für den besten animierten Kurzfilm.

Sprecher*innen André Wilms & Dominique Reymond Drehbuch Bruno Collet Kamera Fabien Drouet Schnitt Jean-Marie Le Rest Musik Nicolas Martin Produktion Vivement Lundi !
mehr anzeigen

METAMORPHOSIS

Carla Pereira & Juanfran Jacinto • Frankreich/Spanien 2019 • 10:30 min • kein Dialog

Tierpräparate kleiden die Wände der Wohnung der Mutter ebenso, wie Zweifel die Seele. Ein Mann in seinen Dreißigern beschließt, sich von seinen inneren Dämonen zu befreien. – Verfilmung einer Novelle von Pablo Lukas.

Drehbuch Carla Pereira & Juanfran Jacinto Literaturvorlage Pablo Lukas Kamera Celia Benavent & Isabel De la Torre Schnitt María José Fuentes Musik Albert Mejías Produktion Autour de Minuit & Bigaro Films
mehr anzeigen

METUBE: AUGUST SINGS CARMEN »HABANERA«

Daniel Moshel • Österreich 2013 • 5 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: OF

Was als vermeintliches Homevideo seinen Ausgang nimmt, entpuppt sich rasch als gut geölte Fetischmaschine: Während die Opernarie »Habanera« in August Schrams grandiosem Techno-Remix dröhnt, kollidieren und überlappen Geschlechter wie Realitäten. Ein Musikvideo als Hommage und Liebeserklärung an das Web und dessen User*innen im Taumel der (Selbst-)Darstellung. Ein minutiös choreografierter Trip ins Unterbewusste. (Diagonale)

www.moshel.com

Mitwirkende August Schram, Elfie Wunsch, Albert Mair & Jakob Krisper Drehbuch Daniel Moshel Kamera Martin Bauer Schnitt Christin Veith Sound Design Bernhard Drax Musik Philip Preuss & George Bizet Produktion Moshelfilm, Daniel Moshel & August Schram
mehr anzeigen

MOMS ON FIRE

Joanna Rytel • Schweden 2016 • 13 min • OmdU (HoH)

Zwei Frauen sitzen auf dem Sofa und kratzen ihre schwangeren Bäuche. Es sind noch vier Tage bis zur Geburt. Die Situation ist weder schönzureden noch auszuhalten. Sie ist einfach unerträglich. Masturbieren geht nicht, weil man nicht an die Klitoris kommt, der Boyfriend ist abwesend und sowieso boring. Der einzige Vorteil eines weiteren Kindes besteht darin, nicht mehr mit dem ersten Kind spielen zu müssen. Die Künstlerin und Filmemacherin Joanna Rytel zeigt eine Knet-Animation, in der in aller Direktheit Fragen gestellt und Situationen geschildert werden, über die oft geschwiegen wird. (Berlinale)

Drehbuch Joanna Rytel Animation Tim Maarse & Mikael Lindbom Schnitt Alberto Herskovits Sound Design Hugo Lundgren Musik Sara Lundén Produktion Ami Ekström & Alberto Herskovits
mehr anzeigen