FILM UP! NEXT STOP HOLLYWOOD • PFLEGERSCHLÖSSL WAGRAIN

82 min • Kuration & Moderation: Lisa Mai
Do 30.3.2023 19:00 FILM

Das Glück ist der Fahrtwind auf dem Moped, ein friedlicher Abend mit der Familie, Würstchen mit Sauerkraut, ein Werbespot: Was macht ein lebenswertes Leben aus? Strukturelle Sicherheit, beruflicher Erfolg, Geld? Oder doch Freiheit und Selbstverwirklichung? Die Antwort ist eine Frage der Perspektive.

Drei herausragende österreichische Kurzspielfilme, die einen Bogen über die vergangenen 10 Jahre spannen, erzählen aus der Perspektive junger Menschen von der Suche nach dem Glück, zwischen Stadt und Land, zwischen zaghaften Ausbruchsversuchen und Erwartungshaltungen der Familie. In den spielfreudigen Ensembles sind neben spannenden Newcomer*innen einige bekannte Gesichter in durchaus ungewöhnlichen Rollen zu entdecken: Mercedes Echerer, Angelika Niedetzky, Günther Lainer – und Schlagerstar Waterloo.

Zum neunten Mal folgt dotdotdot der Einladung des Kulturvereins Blaues Fenster und lädt im Stille Nacht Museum im Pflegerschlössl zum Kurzfilmabend ein.

LOCATION

Stille Nacht Museum im Pflegerschlössl
Museumsgasse 3, 5602 Wagrain > Anfahrt

www.stillenacht-wagrain.at

TICKETS

€ 9,00 reguläres Ticket
€ 7,00 für Mitglieder des Kulturvereins
€ 5,00 für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre

HOLLYWOOD

Leni Gruber & Alexander Reinberg / Österreich 2022 / 27 min / OmeU

Ihrer Berufung folgt Anna wie ein Profi: Mit Sonnenbrille und Coffee-to-go sitzt sie in der Besprechung, um kurz darauf für die Übung der örtlichen Feuerwehr voller Hingabe das Unfallopfer zu mimen und unter markerschütternden Hilfeschreien das mit Kunstblut entstaltete Gesicht schmerzerfüllt zu verziehen. Woche für Woche hingebungsvolle Performances, die Annas erhoffte Schauspielkarriere allerdings nicht vorantreiben. Fame riecht anders als Würstchen mit Sauerkraut. Wieso also überhaupt nach den Sternen greifen, wenn das deprimierende Leben so nahe liegt? Papa hat den Masterplan, aber Anna hat einen Herzenswunsch. (Cinema Next)

Credits

Schauspiel Marlene Hauser, Günther Lainer, Franz Solar, Michaela Schausberger & Ingrid Schiller Drehbuch Alexander Reinberg & Leni Gruber Kamera Patrick Wally Schnitt Daniel Rutz Ton Markus Ortner, Lukas Benedicic, Alex Siegl & Cristi Iorga Sound Design Maria Lisa Pichler & Alex Siegl Produktion Provinzfilm, Leni Gruber & Alexander Reinberg

Play Trailer

mehr anzeigen

BOOMERANG

Kurdwin Ayub / Österreich 2018 / 20 min / dOF

Peinliche Szene bei der Einweihungsparty der neuen Wohnung von Danas Mutter: Vor dem Haus sitzt ihr Vater, der nunmehrige Ex-Mann, im Auto und lässt sich nicht abwimmeln. Kurios, dass der Snapchat-Filter, durch den Dana ihre Eltern betrachtet, die später vor ihr auf dem Sofa sitzen, die Realität nicht so grotesk verzerrt, wie zu erwarten wäre.

Mit unbekümmerter Stilsicherheit und einem spielfreudigen Ensemble (u.a. Mercedes Echerer, Angelika Niedetzky) erzählt Kurdwin Ayub ihren ersten Kurzspielfilm – nach einer Reihe von vielfach preisgekrönten Dokumentarfilmen und filmischen Selbstporträts – zwischen albernem Witz und profunder Melancholie.

www.kurdwinayub.com

Credits

Schauspiel Hasan Ali Mete, Law Wallner, Atlana Puntigam, Arthur Berghammer, Mercedes Echerer, Inge Maux, Angelika Niedetzky & Tom Feichtinger Drehbuch Kurdwin Ayub Kamera Caroline Bobek Schnitt Roland Stöttinger Ton Nora Czamler Sound Design Rudolf Pototschnig Produktion WILDart FILM, Ebba Sinzinger & Vincent Lucassen
mehr anzeigen

ERDBEERLAND

Florian Pochlatko / Österreich 2012 / 35 min / dOF

Smells like teen spirit – in der Steiermark. Nisti und Resi, das war einmal. Dennoch läutet schon wieder Resis iPhone – und klar, der Nisti ist’s. Irgendwo zwischen Komasaufen und Onanieren, Blickwechseln und Eifersucht, Gruppendruck und selbstverordneter Idiotie, Drill im Turnsaal und Zerstörungslust, Todessehnsucht und dem Rausch der Geschwindigkeit, irgendwo dazwischen muss doch Platz sein für die unentdeckten Held*innen dieser Welt. Da avanciert selbst der TV-Seelsorger (Schlagerstar Waterloo in einem pointierten Gastauftritt im eigenwilligen Westernlook) zur moralischen Instanz: »Du hast nur das eine Leben, merk dir das.«

Credits

Schauspiel Sophie Derntl, Kaja Zitter, Raphael Gruber, Daniel Fadinger, Patrick Fadinger, Patrick Nistelberger, Resi Reiner, David Valentek, Martina Zinner, Juliette Eröd, Margarete Thiesel, Werner Herzog, Hans Kreuzmayr & Michael Lackner Drehbuch Florian Pochlatko Kamera Serafin Spitzer Schnitt Roland Stöttinger Ton Simon Spitzer Sound Design Christian Obermayr Produktionsleitung Bernadette Pausackl Produktion Florian Pochlatko Hochschule Filmakademie Wien
mehr anzeigen

INSTAGRAM