Closing Night! Zusammen mit dem Queer Museum Vienna, das 2022 das Volkskundemuseum Wien bespielt hat, feiern wir die Sichtbarkeit von Identitäten außerhalb der heteronormativen Matrix auf der Kinoleinwand – mit angemessenem Pomp und Glamour, Fantasien und Versprechen, Solidarität und Kinship. Dieser zweite von zwei Filmabenden rückt FLINTA*-Kollektive in den Fokus, die sowohl vor als auch hinter der Kamera gemeinschaftliches kreatives Schaffen zelebrieren. Finale des Programms und der heurigen Festivalausgabe: Die Österreich-Premiere von Érica Sarmets UMA PACIÊNCIA SELVAGEM ME TROUXE ATÉ AQUI, der uns als Sujet durch dotdotdot 2022 begleitet hat.

Filme
73 min
Filmtalk

Gespräch mit Marie Luise Lehner (MEIN HOSENSCHLITZ IST OFFEN. WIE MEIN HERZ.) sowie Eva Sommer und Daniela Zahlner (WET STREAMING III – FUCK MY FICUS) im Anschluss an das Filmscreening. Moderation: Barbara Wolfram.

Sprachen / Languages

• Filme in Originalfassung mit englischen Untertiteln / Films in original version with English subtitles

• Moderation und Filmgespräch mit Gebärdensprachdolmetschung (ÖGS) / Introduction and film talk with Austrian Sign Language interpretation

Induktive Höranlage für Träger*innen von Hörgeräten/-implantaten / Induction loop for CI and hearing aid users

Kuratierung
Lisa Mai (dotdotdot) & Thomas Trabitsch (Queer Museum Vienna)
Kooperation

Queer Museum Vienna

MADHU

Tanmay Chowdhary & Tanvi Chowdhary • Indien 2022 • 13 min • OmeU

Satakshi und Madhyama, Freundinnen seit Kindheit, treffen sich bei einer Feier während der Durga Puja, dem hinduistischen Fest zu Ehren der Göttin Durga, wieder. Im Lauf des Abends offenbaren sich ihre Gefühle füreinander. MADHU – wörtlich Honig – ist eine wunderbare Riesenradfahrt voller Liebe, Hoffnungen und Träume.

tanmaychowdhary.com

Schauspiel Satakshi Nandy & Madhyama Halder Drehbuch Tanvi Chowdhary Kamera Tanmay Chowdhary Schnitt Tanmay Chowdhary Sound Design Hindole Chakroborty Produktion Peru Films & Sue-Ellen Chitunya
mehr anzeigen

MEIN HOSENSCHLITZ IST OFFEN. WIE MEIN HERZ.

Marie Luise Lehner • Österreich 2021 • 28 min • OmeU

Sprachbarrieren, Heißhunger oder das falsche Sex Toy: Selbst in Theas erotischen Tagträumen ist der Weg zur Lust mit Hürden gespickt. – Ekaterina Heider glänzt als sich hingebende, staunende, verletzliche, selbstbestimmte, freie Inkarnation sich entfesselnder Lust. Ein erotischer Tagtraum rund um eine sexy Barfrau setzt ein spielerisches Geflecht aus Bondagefantasien und Kink-Poesie in eine unaufhaltsame Bewegung. (Diagonale)

Schauspiel Ekaterina Heider, Miriam Weiss, Anna Wolkig, Hyeji Nam, Mina Strom, Dacid Go8lin & Ezra Sanftsrom Drehbuch Marie Luise Lehner Kamera Simone Hart Schnitt Jana Libnik Ton Flora Rajakowitsch & Victoria Grohs Sound Design Victoria Grohs & Flora Rajakowitsch Musik Dacid Go8lin & Tami T Produktion Saskia Arth & Marie Luise Lehner
mehr anzeigen

WET STREAMING III – FUCK MY FICUS

Aaron Scherer, Eva Sommer & Daniela Zahlner • Österreich 2021 • 5:20 min • kein Dialog

Lustvolle Einladung zum Ausleben von Öko-Fetisch-Fantasien – nicht nur in Zeiten pandemiebedingter Isolation.

www.danielazahlner.com

Mitwirkende Aaron Scherer, Eva Sommer & Daniela Zahlner Kamera Paula Tschira Produktion Aaron Scherer, Eva Sommer & Daniela Zahlner
mehr anzeigen

A WILD PATIENCE HAS TAKEN ME HERE

UMA PACIÊNCIA SELVAGEM ME TROUXE ATÉ AQUI
Érica Sarmet • Brasilien 2021 • 26 min • OmeU

Ihrer Einsamkeit überdrüssig, lernt eine Bikerin in einer Bar vier jüngere queere Personen kennen, die ihr Zuhause und ihre Zuneigung zueinander teilen. Sie lassen sich aufeinander ein und zusammen durch das Wochenende treiben. Érica Sarmets Film A WILD PATIENCE HAS TAKEN ME HERE ist eine Begegnung der Generationen und eine betörende audiovisuelle Hommage an diejenigen, die uns hierher gebracht haben.

www.excessofilmes.com.br

Drehbuch Érica Sarmet Animation Tomaz Cali Kamera Cris Lyra Schnitt Clarissa Ribeiro & Bem Medeiros Ton Mariana Graciotti Sound Design Bando Sonoro Musik Natália Carrera Produktionsleitung Erika Candido Produktion Érica Sarmet, Silvia Sobral, Lívia Perez & Giovanni Francischelli
mehr anzeigen

DIALOG: QUEER MUSEUM VIENNA

INSTAGRAM