A FILM A DAY … KURZFILME FÜR ALLE LEBENSLAGEN

Fr 20.3.2020 -
Mo 13.4.2020
FILM

Wir alle werden als Maßnahme zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie in den nächsten Wochen viel Zeit zu Hause verbringen. Auch das kulturelle Leben verlagert sich in dieser Zeit über das Internet in die eigenen vier Wände. Wir verlinken hier jeden Tag einen neuen Kurzfilm aus dem Archiv von dotdotdot für Filmvergnügen auf dem eigenen Sofa. Ob täglicher Frühstücksfilm, Betthupferl oder gepflegtes Bingewatching, das entscheidet ganz ihr. Wir wünschen viel Freude beim Immer-wieder-Filmeschauen und -diskutieren! Und zwischendurch: Händewaschen nicht vergessen!

Außerdem: Täglich neue Kurzfilme für Menschen ab 4 Jahren und alle, die gerne zusammen Filme sehen, findet ihr hier ► A FILM A DAY 4plus

WATCHING YOU, WATCHING ME

Pamela Romanowsky • USA 2016 • 6:40 min • OmdU

»For me, each step I take, each move I make, I know I’m being watched. So I’m gonna be fierce with every step.« (Shea Diamond) – In faszinierenden Schwarzweiß-Porträts anonymer Gesichter im Getümmel der Metropole New York entwirft Pamela Romanowsky eine cineastische Kontemplation über Wahrnehmung, Sichtbarkeit und eingeschriebene Vorurteile. Was bedeutet es, jemanden wirklich zu sehen?

Mitwirkende Shagasyia Diamond, Lyn Slater, Rachel Fleit, Edward McDonald, Amy Emmerich, Shannon Gibson & Stone Roberts Konzept Pamela Romanowsky Kamera Zelmira Gainza Schnitt Joanna Naugle Sound Design Lucas Sanoff Produktion Gabrielle Nadig
mehr anzeigen

MARIA LASSNIG KANTATE

Hubert Sielecki & Maria Lassnig • Österreich 1992 • 7:30 min • OmdU • HoH

»Es ist die Kunst, ja, ja, die macht mich immer jünger, sie macht den Geist erst hungrig und dann satt.«

Als Moritatensängerin verkleidet, singt Maria Lassnig in 14 Strophen einen Lebensrückblick, vom Wochenbett der Mutter, von den Quälereien der MitschülerInnen in der Klosterschule, von der Untreue der Verehrer und den wichtigsten Stationen ihrer Laufbahn wie Paris und New York, während im Hintergrund die selbstgezeichneten Schauergeschichten ablaufen und mit Selbstironie und Humor in Weisheit enden. Maria Lassnig, die ihre Zeichentrickfilme in den 1970er Jahren in New York immer alleine machte, arbeitete hier zum ersten Mal in Kollaboration mit einem Kollegen, Hubert Sielecki.

Mitwirkende Maria Lassnig Animation Maria Lassnig Musik Hubert Sielecki Produktion Hubert Sielecki
mehr anzeigen

KATZENTAGE

Jon Frickey • Deutschland 2018 • 11 min • OmdU (HoH)

Jiro ist krank. Es sei eigentlich nur etwas harmloses, meint die Kinderärztin, und gehe schnell vorbei – aber eines ist merkwürdig: Eigentlich leiden nur echte Katzen an Katzenschnupfen. In wunderschön abstrahierten Bildern und mit viel Liebe zum Detail schickt Jon Frickey einen kleinen Jungen auf die große Reise der Identitätsfindung.

www.jonfrickey.com

Originaltitel NEKO NO HI Drehbuch Jon Frickey Animation Jon Frickey Kamera Gofish & Satoko Shibata Schnitt Jon Frickey Sound Design David Kamp Produktion Takashi Horiguchi & Jon Frickey
mehr anzeigen

KROCHACARRALDO

Christoph Schwarz • Österreich 2013 • 18 min • dOF

Ein Film über einen Filmdreh, über Wahnsinn und Scheitern. Für einen Vorfilmwettbewerb ersinnt Regisseur Christoph Schwarz eine groteske White-Trash-Adaption von Werner Herzogs Klassiker FITZCARRALDO. Auf einem Floß aus Plastikmüll soll ein waschechter Wiener »Krocha« die Donau hinabfahren. Doch alles läuft aus dem Ruder. Wahndreist samt Neon Cap – Kinski meets Jumpstyle. (Diagonale)

www.christophschwarz.net

Mitwirkende Christoph Schwarz, Julian Palacz, Stefan John, Anna-Kirsten Krambeck, Peter Frey & Kathi Fuchs Sprecher Peter Miklusz Drehbuch Christoph Schwarz Kamera Christoph Schwarz, Herwig Steiner & Charly Namendorf Schnitt Christoph Schwarz Produktion Christoph Schwarz
mehr anzeigen

CUTECUTECUTE

Clemens Kogler • Österreich 2009 • 2 min • OmeU

Vor zart gemustertem Hintergrund wackeln putzige bunte Zeichentrickkreaturen rhythmisch hin und her: Schäfchen, Teddy und Hamster, Turnschuh, Penis und Doppelwhopper. »Kawaii« steht für ein ästhetisches Konzept, das Unschuld und Kindlichkeit betont und sich auf alle Bereiche der japanischen Gesellschaft ausgedehnt hat. In nur zwei Minuten, getarnt als flottes japanisches Musikvideo, dekonstruiert Clemens Kogler Niedlichkeit als eine der subtilsten Formen von Macht.

www.clemenskogler.net

Konzept Clemens Kogler Animation Clemens Kogler Produktion Clemens Kogler
mehr anzeigen

HANDS SOLO

William Mager • Großbritannien 2009 • 15 min • OmdU (HoH)

Dass gehörlose Menschen durch die Benutzung der Gebärdensprache geschickt mit den Händen sind, liegt auf der Hand, aber über so viel Flexibilität staunt man doch. Der gehörlose Vernon feiert ob seiner besonderen Fingerfertigkeiten unter dem Pseudonym Hands Solo Erfolge als »porn star with the midas touch«. Ein Kamerateam begleitet ihn bei seiner Arbeit … Herrliche Porno-Mockumentary, gespickt mit zahlreichen Filmzitaten.

wlmager.com

Schauspiel Matt Kirby, Nicola Stapleton, Ben Green, Deepa Shastri, Chris Curran & Dominic Coleman Drehbuch Charlie Swinbourne Animation James Merry Kamera Stuart Bentley Schnitt Andy Jadavji Sound Design Vince Watts Musik Joe Hastings & Gary Moore Produktion Colin Pons, Scott James Bassett, Justin Edgar, Julia Caithness & Michelle Eastwood
mehr anzeigen

A PERFECT ME, A PERFECT YOU

Dina Bukva • Österreich 2018 • 5 min • eOF

»I am going to tell you a story about a perfect me and a perfect you.« – Mit minimalistischen Filzstiftzeichnungen und Voice-over reflektiert Dina Bukva über Körper-Bilder, Schönheitsideale, Selbstinszenierung und den Kampf um soziale Inklusion durch virtuelle Likes in Zeiten von Instagram und Facebook.

Sprecherin Dina Bukva Drehbuch Dina Bukva Animation Dina Bukva Produktion Dina Bukva
mehr anzeigen

NEVADA

Emily Ann Hoffman • USA 2017 • 12 min • eOF

Der romantische Wochenendausflug eines jungen Paares wird in dieser Stop-Motion-Dramödie von einer Kondom-Panne überschattet. Gerade erst begegnet, schon gestaltet sich die Zukunft konkreter als erhofft. Oder gibt es einen Plan B?

www.ehoffmanportfolio.com

SprecherInnen Chet Siegel, Jonathan Randell Silver & Ronald Alexander Drehbuch Emily Ann Hoffman Animation Emily Ann Hoffman Sound Design Anarchy Post & Mike Towndrow Musik Ali Helnwein & Daniel McCormick Produktion Sean Weiner
mehr anzeigen

PITTER PATTER GOES MY HEART

Christoph Rainer • Österreich 2015 • 21 min • dOF

Lisa (wunderbar: Vicky Krieps) ist von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt. Bei einem Antikrampfadern-Shooting will sie das Herz des Werbefotografen, ihres Exfreundes, zurückgewinnen. Gut, dass ihr Vater diesbezüglich prächtig ausgestattet ist, blöd nur, dass zur perfekten Liebe immer noch zwei gehören. Ein modernes Märchen als bitterböse Romantikkarikatur. Absurd, überdreht, Christoph Rainer. (Diagonale)

Schauspiel Vicky Krieps, Michael Maertens, Martina Schöne-Radunski, Max Reimann & Tom Lass Drehbuch Christoph Rainer Kamera Georg Geutebrück Schnitt Roland Stöttinger Ton Aljoscha Haupt & Simon Peter Musik David Furrer Produktion Elsa Kremser, Mark Szilagyi, Nikolai Gemel & Christoph Rainer Hochschule Filmakademie Baden-Württemberg, Columbia University & Filmakademie Wien
mehr anzeigen

ONE YEAR LEASE

Brian Bolster • USA 2014 • 11 min • eOF

Als die New Yorker Brian, Thomas und Kater Casper endlich die lange gesuchte Traumwohnung beziehen können, scheint das Glück perfekt. Doch sie haben die Rechnung ohne die überaus exzentrische Vermieterin gemacht. Was von dem Jahr bleibt, das die drei unter der Fuchtel von »cat lover« Rita durchstehen, sind deren Anrufbeantworter-Nachrichten. Dass Brian Bolster zufällig Filmemacher ist und aus diesen Dokumenten alltäglichen Grauens so etwas wie eine Komödie bastelt, die ihre Komik im Stillen entfaltet, ist ein Glück für die Welt.

Konzept Brian Bolster Kamera Brian Bolster Schnitt Anthony Sherin Produktion Brian Bolster
mehr anzeigen

INSTAGRAM