PROGRAMM

Eine Express-Lektion in Kunstgeschichte à la Maria Lassnig führt direkt in den heurigen Programmschwerpunkt hinein, auf der Suche nach jenem verheißungsvollen Ort, an dem Kreativität entsteht. Kreativität ist nicht zuletzt erforderlich, um dem täglichen Struggle zwischen Alltagsbewältigung, Inspirationskrisen, Kampf um Anerkennung, Selbstvermarktungs- und Selbstoptimierungsdruck zu begegnen. Wie ist das alles überhaupt mit der eigenen Identität als Künstler*in zu vereinbaren? Mit welchen subversiven Methoden lassen sich die kunstfeindlichen Gesetze des Kunstmarktes aushebeln? Vier Filmabende – mit besonderem Fokus auf dem Kampf für die Gleichstellung der Geschlechter, den Künstlerinnen für die nachfolgenden Generationen geführt haben und führen – liefern widerständige Betrachtungen und kreative Strategien für Selbstermächtigung.

This Maria Lassnig-like express lesson on the history of art takes us directly into the heart of this year’s focus program, searching for propitious places from which creativity emerges. After all, creativity is essential for dealing with the daily struggle between coping with everyday life, inspiration crises, striving for recognition, self-marketing and self-optimization pressure. How could all that be reconciled with an artist’s own identity? Which subversive methods can help to skirt the laws of the art world that are so hostile to art? Four film nights – with a special focus on the fight for gender equality that artists have waged for future generations – afford resistive considerations and creative strategies for self-empowerment.

Wien hat endlich (!) ein queeres Museum – zumindest temporär: 2022 wurde in einer ersten Etappe das Volkskundemuseum Wien bespielt. Ein notwendiger Schritt, um her-, their- und histories von queeren Künstler*innen zu schreiben. Nun ist das Queer Museum Vienna bei dotdotdot zu Gast. Zusammen feiern wir die Sichtbarkeit von Identitäten außerhalb der heteronormativen Matrix auf der Kinoleinwand – mit angemessenem Pomp und Glamour, Fantasien und Versprechen, Solidarität und Kinship. Die Welt ist so gut wie gerettet. Oder um es mit dem Titelsong des längst überfälligen Baywatch-Remakes GAY*WATCH BERLIN zu schmettern: »Never you fear – we queers are here!«

Finally (!), Vienna has its own queer museum – at least temporarily: in 2022, the Queer Museum Vienna took its first steps at Volkskundemuseum Wien, a necessary step to tell her-, their- and histories of queer artists. Now Queer Museum Vienna is paying a visit to dotdotdot. On screen we are celebrating the visibility of identities outside of the heteronormative matrix with appropriate pomp and glamour, fantasies and promises, solidarity and kinship. The world is almost saved. Or using the words of the title song of the long due Baywatch remake GAY*WATCH BERLIN: »Never you fear – we queers are here!«

Kino als Klangraum: Die Kurator*innen Veronika Hepperle, Slaviša Nestorovic und Johannes Pfeiffenberger setzen mit der Kinokonzertreihe LEI(N)WAND TALKIES zu einer Neuinterpretation von Filmvertonung an. Drei Kurzfilme von Studierenden der Filmakademie Wien dienen als Versuchsanordnung für die Live-Vertonung durch die Musiker*innen Florin Gorgos und Brigit Störm, die jeweils einen Abend bespielen. – Die Veranstaltungen werden unterstützt vom Institut für Kulturmanagement und Gender Studies der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

The cinema turning into a sound space: three curators, Veronika Hepperle, Slaviša Nestorovic, and Johannes Pfeiffenberger, launch a re-interpretation of film scoring with their cinema concert series LEI(N)WAND TALKIES. Three short films by students from the Filmakademie Wien serve as experimental setup for live scoring sessions with two musicians, Florin Gorgos and Brigit Störm, each performing during one evening. – The events are supported by the Department of Cultural Management and Gender Studies at the University of Music and Performing Arts Vienna.

Der wöchentliche Jour fixe für alle, die sich für erzählerische und handwerkliche Raffinesse und die geradezu grenzenlosen gestalterischen Möglichkeiten des Animationsfilms begeistern. Leichterhand werden die Grenzen von Zeit und Raum außer Kraft gesetzt. Dazwischen enthüllen sich Schicht für Schicht dokumentarische Familiengeschichten, gezeichnete (Auto-)Biographien, Erzählungen über Mensch-Tier-Beziehungen und über das Zusammenleben in der Stadt.

Weekly events for all those fascinated by the narrative and technical finesse as well as almost limitless creative possibilities of animated films. Seemingly effortless, the boundaries of space and time are suspended. In between, layer upon layer, family documentaries, drawn (auto)biographies, stories of relationships between humans and animals and about living together in cities are unveiled.

Das Glück ist ein gelber Kleinbus, eine funktionierende Heizung, ein Werbespot, eine Wiederbegegnung am Meer, das Ankommen im richtigen Körper. Drei Filmabende mit aktuellen Produktionen erzählen von zarten Annäherungen, an die eigenen Lebensvorstellungen, an einander. Gebärdensprachen erweitern auch heuer wieder die Sprachenvielfalt des Festivals: Wie steht es um die gesellschaftliche Akzeptanz queerer gehörloser Menschen?

Happiness is a yellow minibus, a working heating system, an advertising spot, a reunion at the sea, arriving in the right body. Three film nights featuring recent productions tell about tender approaches to one’s own life concept, to each other. This year again, sign languages contribute to the festival’s language diversity: what about social acceptance of queer Deaf people?

Die folgenden Veranstaltungen bieten:
The following events include:

💬
Filme in Originalfassung mit englischen Untertiteln bzw. in englischer Originalfassung
Films in original version with English subtitles respectively in English original version

🗣️
Moderation und Filmgespräche auf Deutsch oder Englisch
Introductions and film talks in German or English

👂
Induktive Höranlage für Träger*innen von Hörgeräten/-implantaten
Induction loop for CI and hearing aid users

Die folgenden Veranstaltungen bieten:
The following events include:

💬
Filme mit zusätzlichen deutschen Untertiteln für gehörlose und schwerhörige Menschen
Films with additional German subtitles for the deaf and hard of hearing

👐
Moderation und Filmgespräche auf Deutsch oder Englisch mit Gebärdensprachdolmetschung (ÖGS)
Introductions and film talks in German or English with Austrian Sign Language interpretation

👂
Induktive Höranlage für Träger*innen von Hörgeräten/-implantaten
Induction loop for CI and hearing aid users

INSTAGRAM