FIONA RUKSCHCIO: < COMMON.PLACES 2 >

Fr 3.8.2018
21:00
FILM

29 Menschen berichten über ihren ganz »normalen« Belästigungsalltag – jeweils am Ort des Geschehens, direkt in die Kamera gerichtet. Ihre Erzählungen hinterlassen Unbehagen. Zugleich sind sie facettenreich und ermutigend: Kreativität und Irritation, Mut und Aufmüpfigkeit, Solidarisierung und gemeinsame Aktion machen deutlich, dass niemand mit sexueller Belästigung und sexuellen Übergriffen alleine ist.

Knapp 20 Jahre nach ihrem Dokumentarfilm #1: (COMMON PLACES) (Preis für Innovatives Kino, Diagonale 2000) veröffentlicht Fiona Rukschcio die Fortsetzung in Form einer Oral History großer und kleiner, in jedem Fall aber untolerierbarer sexueller Übergriffe im Alltag. Das Patriarchat hat inzwischen seinen Einflussbereich ausgedehnt, nun auch auf den virtuellen Raum, wo ganz bequem vom Sofa aus alltägliche Angriffe nicht nur gegen Frauen* geführt werden.

Wir freuen uns, in Kooperation mit den an.schlägen die Wien-Premiere von < COMMON.PLACES 2 > (CROSSING EUROPE Award – Local Artist 2018) präsentieren zu dürfen und damit an die Personale für Fiona Rukschcio bei dotdotdot 2015 anzuschließen.

Filme
77 min
Filmtalk

Gespräch mit Fiona Rukschcio, Elke Krasny & Ulli Weish im Anschluss an das Filmscreening. Moderation: Daniela Ingruber.

BARRIEREFREI FÜR GEHÖRLOSE UND SCHWERHÖRIGE MENSCHEN

• Film in Originalfassung mit deutschen Untertiteln (HoH)
• Moderation und Filmtalk mit Übersetzung in Gebärdensprache (ÖGS)
Induktive Höranlage für Träger*innen von Hörgeräten/-implantaten

WE'RE IN THIS TOGETHER NOW (2018)

INSTAGRAM

Vor genau einem Jahr – am 20. März 2020 – haben wir im ersten durch die COVID-19-Pandemie bedingten Lockdown die Aktion A FILM A DAY gestartet und sechs Wochen lang kuratiert. Mit den überwältigenden Reaktionen hatten wir nicht gerechnet: So viel liebes Feedback hat uns erreicht. Und mehr als 30.000 Nutzer*innen haben dieses kostenlose Streaming-Angebot auf unserer Website seither genützt. Wir haben uns davon inspirieren lassen und freuen uns wirklich sehr, nun – genau ein Jahr später – unser gesamtes Programmarchiv veröffentlichen zu können, um Filmschaffenden nachhaltig Sichtbarkeit zu verleihen und Filme nachhaltig verfügbar zu machen. 🥰

Die mehr als 800 Kurzfilme aus sechs dotdotdot-Festivaljahren können gesucht und gefunden oder nach Schlagworten durchstöbert werden – von A wie Aktivismus bis Z wie Zusammenleben. Mehr als 450 Kurzfilme davon, die von den Rechteinhaber*innen bereits veröffentlicht wurden, können direkt auf unserer Website kostenlos gestreamt werden. Außerdem sind rund 50 Kürzestfilme und Clips aus unseren kuratierten Vorfilm-Programmen als Bonus Tracks zu genießen.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Kuratieren des eigenen Wohnzimmerfestivals!

Und wir freuen uns riesig aufs Wiedersehen bei der 12. Ausgabe des Open Air Kurzfilmfestivals im @volkskundemuseumwien im Juli und August!

• • •

#kurzfilm #streaming #online
#kurzfilmfestival #sommer #2021
...