PERSONALE: JUANJO GIMÉNEZ PEÑA • FESTIVALFINALE

Fr 30.8.2019
20:30
FILM

Ein Fußballtrainer, der zwischen Match und Begräbnis hin- und hergerissen ist. Eine Security-Angestellte, die Wege der nonverbalen Annäherung via Videoüberwachung auslotet. Eine Nachtbus-Verfolgungsjagd durch Barcelona. Im Fußball wie in der Liebe: Alles steht auf dem Spiel in den trickreich erzählten Kurzfilmen des katalanischen Regisseurs Juanjo Giménez Peña.

»Überraschend, romantisch, liebevoll, zärtlich, rätselhaft, traurig, lustig, verwirrend und befreiend … das in 15 Minuten … eine Glanzleistung.« Mit diesen Worten beschrieb eine Festivalteilnehmerin Juanjo Giménez Peñas Kurzspielfilm TIMECODE, der die Goldene Palme für den Besten Kurzfilm bei den 69. Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2016 gewann, bei der Oscarverleihung 2017 als Bester Kurzfilm nominiert war und mit dem Publikumspreis von dotdotdot 2018 ausgezeichnet wurde. Mit dieser Personale und zwei persönlichen Filmempfehlungen im Gepäck kommt der Filmemacher nun nach Wien.


Filmlänge (gesamt): 74 min

FILMTALK

Gespräch mit Juanjo Giménez Peña im Anschluss an das Filmscreening. Moderation: Lisa Mai.


FREITAG IST barriereFREItag

Das Programm des heutigen Abends ist barrierefrei für gehörlose und schwerhörige Menschen: Kommunikationsassistenz (ÖGS) an der Ticketinfo, Filme mit deutschen Untertiteln (HoH), Moderation und Filmgespräche mit Übersetzung in Gebärdensprache (ÖGS) durch zertifizierte Dolmetscher*innen. Für Träger*innen von Hörgeräten/-implantaten ist wie an jedem Spieltag eine induktive Höranlage in Betrieb.

GRUSSBOTSCHAFT

Filmausschnitt aus TIMECODE (ES 2016, 15 min) und Grußbotschaft von Juanjo Giménez Peña (ab 00:02:42) im August 2018 anlässlich der Auszeichnung mit dem Publikumspreises von dotdotdot 2018.

AMBITION

Hal Hartley • USA 1991 • 9 min • OmdU (HoH)

Ein Tag im Leben eines jungen Künstlers, der sich nach beruflichem Erfolg und Wertschätzung sehnt, aber nur auf Frust und Gewalt stößt. Auf höchst eigenwillige Weise kreisen die intelligenten Filme des US-amerikanischen Independent-Regisseurs Hal Hartley immer wieder um die Themen Liebe und Vertrauen, Sehnsucht nach Geborgenheit und Angst vor Enttäuschung. Hartley etablierte sich in den 1990er Jahren als einer der wichtigsten Vertreter des jungen unabhängigen Autor*innenfilms in den USA.

www.halhartley.com

mehr anzeigen

MATRIA

Alvaro Gago • Spanien 2017 • 21 min • OmdU (HoH)

Ramona lebt mit ihrem Mann zusammen, der mit ihr kaum mehr ein Wort wechselt, und arbeitet in einer Konservenfabrik, in der sie von der tyrannischen Vorgesetzten unter Druck gesetzt wird. Die wenigen Momente mit ihrer Tochter und ihrer Enkelin sind das Glück ihres Lebens. Doch auch an einem besonderen Tag wie diesem müssen sie unter Einsatz aller Kräfte erkämpft werden. Mit zahlreichen Preisen (u.a. dem Grand Jury Prize des Sundance Film Festival 2018) ausgezeichnetes Sozialdrama aus der spannenden Filmregion Galizien.

www.alvarogago.com

mehr anzeigen

MAXIMUM PENALTY

Juanjo Giménez Peña • Spanien 2005 • 11 min • OmdU (HoH)

Ein staubiger Ascheplatz irgendwo in Spanien. Der Trainer der Fußball-Lokalmannschaft muss sich entscheiden: Steht er seiner Elf beim alles entscheidenden Sieg bei oder geht er zur Beerdigung seines Vaters? Seine Familie kann für seinen Konflikt kein Verständnis aufbringen. Ohne einen einzigen Schnitt zeigt Juanjo Giménez Peña in diesem One-Shot-Tableau feinsinnig die kompromisslose Liebe zum Spiel.

Originaltitel MAXIMA PENA
mehr anzeigen

NITBUS

Juanjo Giménez Peña • Spanien 2007 • 10 min • OmdU (HoH)

Im Nachtbus wird ein Mann von seinem Freund zum bedauernswerten Zustand seiner Liebesbeziehung beraten. Ein Blick in den Nachtbus dahinter offenbart eine neue Perspektive … Trickreich orchestriertes Spiel mit Bild- und Tonebene während einer Fahrt mit dem Nitbus durch Barcelona.

mehr anzeigen

CHARCOS

Juanjo Giménez Peña • Spanien 2017 • 8 min • OmdU (HoH)

Ein Junge wird von seiner Mutter vor der großen Pause aus der Schule abgeholt, die Fahrt geht ins Ungewisse. Meditation in Schwarzweiß-Fotografien und -Videoaufnahmen über das Ende einer Kindheit, das durch die erste Berührung mit Vergänglichkeit markiert wird.

mehr anzeigen

TIMECODE

Juanjo Giménez Peña • Spanien 2016 • 15 min • OmdU (HoH)

Luna und Diego arbeiten als Security-Angestellte. Doch sie streifen einander nur flüchtig: Diego macht die Nachtschicht in der Parkgarage eines Wohnhauses, Luna arbeitet am Tag. Eines Tages eröffnet ein unvorhergesehenes Ereignis neue Möglichkeiten der Kommunikation … TIMECODE wurde in Cannes 2016 mit der Goldenen Palme für den Besten Kurzfilm ausgezeichnet und 2017 für den Oscar in der Kategorie Bester Kurzfilm nominiert.

www.timecodeshortfilm.com

Schauspiel Lali Ayguadé, Nicolas Ricchini, Pep Domenech & Vicente Gil Drehbuch Pere Altimira & Juanjo Giménez Peña Kamera Pere Pueyo Schnitt Silvia Cervantes Sound Design Xavi Saucedo Musik Ivan Cester Produktion Arturo Méndiz, Daniel Villanueva & Juanjo Giménez Peña
mehr anzeigen

PERSONALEN

FOLGE UNS AUF INSTAGRAM