FILMARCHIV

29 Resultate

5 METER 80

Nicolas Deveaux • Frankreich 2013 • 6 min • kein Dialog

Eine Giraffenherde stattet dem Schwimmbad nach Badeschluss einen Besuch ab. Flink und geschickt erobern sie das Trampolin und zeigen spektakuläre Tricks.

www.nicolas-deveaux.com

Originaltitel 5 MÈTRES 80 Drehbuch Nicolas Deveaux Animation Benoît Moranne Sound Design Olivier Militon Musik Olivier Militon Produktion Cube Creative Productions, Aurélia Sellier, Léa Barrot & Majid Loukil
mehr anzeigen

7 KOMMA 3 TONNEN

Nicolas Deveaux • Frankreich 2005 • 2:30 min • kein Dialog

Rund 7.000 Kilo wiegt ein Elefant – aber auf dem Trampolin ist er leicht wie eine Feder. Wieviel Spaß es macht, so ausgelassen zu springen!

www.nicolas-deveaux.com

Originaltitel 7 TONNES 3 Drehbuch Nicolas Deveaux Animation Nicolas Deveaux Sound Design Julien Rancoeur Musik Julien Rancoeur Produktion Cube Creative Productions, Majid Loukil, Lionel Fages & Bruno Le Levier
mehr anzeigen

ABSEITS DER AUTOBAHN

Rhona Mühlebach • Schweiz 2014 • 21 min • dOF

Roman und Linda sind ein Paar, das schon lange nichts mehr verbindet außer Bloody Mary zu trinken. Sie unternehmen eine Fahrradtour in den Schweizer Bergen. Der Ausflug entpuppt sich schnell als anspruchsvoller als erwartet. Das in Stagnation weilende Paar ist gezwungen sich zu bewegen und zu agieren.

rhonamuehlebach.com

Schauspiel Andrea Zogg, Charlotte Heinimann, Marina Grankova, Robert Baranowski & Cédric Leproust Drehbuch Rhona Mühlebach Kamera Benjamin Dobó Schnitt Baptiste Ribrault Ton David Puntener Sound Design Nicolas Rohrer & Max Wuchner Produktion Leaves & Leaches Pictures & Lionel Baier Hochschule ECAL École cantonale d'art de Lausanne
mehr anzeigen

AUTONAOMI

Boaz Olander • Israel 2013 • 16 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: OmeU

Die 80-jährige Naomi liegt im Clinch mit ihrer Familie. Eigentlich soll sie mit dem Rauchen aufhören, weil sie an der Sauerstoffflasche hängt. Lieber stürzt sich die ehemalige Athletin ins Abenteuer und meldet sich für das erste Elektroscooter-Rennen in Israel an und zwar in beiden Kategorien: Schnelligkeit und Hindernis. Enkel Boaz Olander heuert als Trainer an und dokumentiert die Fortschritte. Es gibt nur ein Ziel: Gold.

Konzept Boaz Olander Kamera Shai Nir Schnitt Eitan Dorfman Produktion Boaz Olander
mehr anzeigen

BADMINTON

Daniel Müller-Dennhof • Österreich 1997 • 2 min • kein Dialog

Jim und Jack spielen gegeneinander Federball. Wer wohl gewinnt?

mehr anzeigen

BATHS

Tomek Ducki • Polen 2013 • 4:30 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: kein Dialog

Zwei alte Frauen treffen sich regelmäßig zum gemeinsamen Schwimmen im Hallenbad. Diesmal tauchen die beiden aber sehr viel tiefer ein als sonst – bis in weit zurückliegende Zeiten. Tomek Duckis Animationsfilm BATHS wurde auf internationalen Filmfestivals mit mehr als 30 Preisen und lobenden Erwähnungen bedacht.

tomekducki.com

Originaltitel LAŹINA Drehbuch Tomek Ducki Animation Tomek Ducki Kamera Katarzyna Zolich Ton Michał Fojcik Sound Design Jean-Marc Petsas Musik Jean-Marc Petsas Produktion Studio Miniatur Filmowych & Peek & Boo
mehr anzeigen

BIM BAM BOOM, LAS LUCHAS MORENAS

Marie Losier • Dänemark/USA/Mexiko 2014 • 13 min • OmeU

Bim bam boom, begrüßen Sie die Moreno Sisters! Drei Frauen, drei Schwestern, drei professionelle Luchadoras: Rossy, Esther und Cynthia. Unter dem Namen Las Luchas Morenas praktizieren sie den Nationalsport Mexikos: Wrestling. Der Lucha Libre ist aber auch Teil ihres Lebens: Sie kämpfen mit Schweineköpfen, Blumen und Federn. Marie Losiers charakteristische tanzende Kamera umkreist die drei Frauen und schafft dabei eine fröhliche, musikalische Ode an die Fantasie, an das Kind, das in jedem Erwachsenen steckt und an die Kultur Mexikos. Letztlich ist es aber vor allem ein Tribut an die drei Frauen, die sich trotz aller Differenzen dazu entschieden haben, ihr Leben nach ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten.

Mitwirkende Rossy Moreno, Esther Moreno, Cynthia Moreno & Maria del Rocio Moreno Leon Drehbuch Marie Losier Kamera Marie Losier Schnitt Marie Losier & Valérie Massadian Ton Clément Chassaing Produktion Marie Losier
mehr anzeigen

BUTTERBOO

Émilie Pigeard • Belgien/Frankreich 2018 • 8:50 min • OmdU (HoH)

Nach einer »kleinen« Operation beim Tierarzt nimmt eine junge Katze immer mehr an Gewicht und albernen Spitznamen zu. Aber ob Diätfutter und Sport glücklich machen?

emilie-pigeard.fr

Originaltitel BAMBOULE Sprecherin Valentine Lapière Drehbuch Fabrice Luang-Vija Character Design Émilie Pigeard Animation Émilie Pigeard Schnitt Fabrice Luang-Vija Sound Design Philippe Fontaine & Nils Fauth Musik Jean-Marc Fort
mehr anzeigen

CYCLOPÈDES

Mathieu Epiney • Schweiz 2014 • 4:40 min • kein Dialog

Anfang des 20. Jahrhunderts waren das Filmemachen und das Radfahren noch eine andere Art von Abenteuer. CYCLOPÈDES bezieht sich mit seinen Titeln und der Player-Piano-Musik auf die Ästhetik des frühen Films, und schildert, wie damals ein Pässe-Rennen hätte aussehen können: Voller witziger aber auch gefährlicher Zwischenfälle. (Fantoche)

mathieuepiney.wordpress.com

Drehbuch Mathieu Epiney Animation Mathieu Epiney Kamera Mathieu Epiney Sound Design Carlos Ibañez-Diaz Musik Carlos Ibañez-Diaz Produktion Pleine Pomme
mehr anzeigen

FIJUKA: BEHAVE (FROM NOW ON)

Florian Pochlatko • Österreich 2013 • 4:41 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: eOF

Rhönräder und Cheerleader, angeleitet von zwei Zirkusdirektorinnen im Glitzeroutfit: Der Grazer Filmemacher Florian Pochlatko beschert dem Pop-Dance-Duo Fijuka mit dem Musikvideo für die erste Single BEHAVE eine maßgeschneiderte Ästhetik. Just be yourself, I’ve got it all covered!

Mitwirkende Ankathie Koi, Judith Filimónova & Burghauser Magic Cheerleader Kamera Anselm Hartmann Musik Fijuka Produktion SEAYOU ENTERTAINMENT
mehr anzeigen

HERE/NOT HERE

Bim Ajadi • Großbritannien 2020 • 29 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: OmeU (HoH)

Was haben Hip Hop, Rap, Krump, Fußball und Visual Vernacular, eine besondere visuelle Kunstform die auf Gebärdensprachen basiert, miteinander zu tun? Viel – wenn in einer aufgelassenen Fabrik drei Gruppen von jungen Menschen aufeinandertreffen, die denselben Space für sich erobern wollen. Nach einem Drehbuch von Hip-Hop-Legende Jonzi D inszeniert der gehörlose britische Filmemacher Bim Ajadi die Story mit treibenden Beats und satten Bässen, in atemberaubendem Tempo und in einer expressiven visuellen Sprache aus Tanz, Musik und Gebärdensprache, die gehörlose wie hörende Menschen in ihren Bann zieht.

www.bimajadi.co.uk

Schauspiel Simeon Campbell, Duane J. Collins, Andrei Dragunov, Tyrone Isaac-Stuart, Nadeem Islam, Asnath Losala, Kenji Matsunaga, Catrina Nisbett, Theophillus »Godson« Oloyade, Ryan Pendley, Kush Taylor & Vinta Morgan Drehbuch Jonzi D Kamera Alan C. McLaughlin Schnitt Miikka Leskinen Musik Torben Lars Sylvest Produktion Anne Beresford & Andrew Gillman
mehr anzeigen

HOME GAME

Martin Lund • Norwegen 2004 • 10 min
Screening: OmeU (HoH) • Streaming: OmeU

»He hasn’t won a Monday since ’83.« Jeden Morgen das gleiche Spiel: Stian muss pünktlich um 8 Uhr im Büro sein. Wird er es heute schaffen, rechtzeitig aus dem Bett zu kommen? In Martin Lunds Sportfilm-Parodie über den härtesten alltäglichen Kampf wird das Schlafzimmer zum Stadion – inklusive zweier enthusiastischer Sportkommentatoren. HOME GAME absolvierte eine sportliche Karriere mit mehr als 50 internationalen Festivalteilnahmen.

Originaltitel HJEMMEKAMP Schauspiel Henrik Thodesen, Geir-Atle Johnsen, Kenneth Fredheim, Jørn Westerheim & Stian Fongaard Drehbuch Martin Lund Kamera Magnus Iversen Ton Per Berge Engebretsen Produktion Stian Fongaard
mehr anzeigen

IT IS NO DREAM

Leni Gruber • Österreich 2015 • 16 min
Screening: OmeU • Streaming: OF

Aris Leidenschaft ist das Wasserspringen. Im Freibad findet er einen Rückzugsort vor dem trostlosen Alltag und seiner apathischen Mutter, die den Großteil ihrer Freizeit vor belanglosen Dauerwerbesendungen verbringt. Als sich Ari vor anderen Jungs beweisen will, muss er sich dem von ihm so gefürchteten Zehnmeterbrett stellen. Kann vielleicht der Olympiasieger Dmitri Sautin dem Jungen helfen?

Schauspiel Özenc Dinler, Martin Stögner, Gertraud Lauterbach, Ulas Yeter, Berkcan Atesci, Sonja Ligert, Wolfgang Wasserbauer, Roman Pfeifer & Paula Tschira Drehbuch Alexander Reinberg Kamera Patrick Wally Schnitt Leni Gruber Ton Paul Würrer & Enes Berk Sakalli Sound Design Andreas Gatterbauer Musik Paul Plank, Paul Würrer & Enes Produktion Medien Kultur Haus Wels
mehr anzeigen

KICK IT LIKE FERNI!

Daniel Faigle • Deutschland 2010 • 5:20 min • dOF

Ferni ist ein großer Fußball-Fan. Jedes Spiel seiner Lieblingsmannschaft verfolgt er zu Hause im Fernsehen. Als der sportliche Fernseher eines Tages einen echten Fußball findet, beginnt er sofort, seinem großen Idol Telé nachzueifern.

Sprecher Manfred Breuckmann Drehbuch Daniel Faigle Animation Daniel Faigle Kamera Daniel Faigle Schnitt Daniel Faigle Sound Design André Leu & Daniel Faigle Musik Michael Conzelmann Produktion Daniel Faigle & Stefan Henning
mehr anzeigen

KOMMT EIN SONNENSTRAHL IN DIE TIEFKÜHLABTEILUNG UND WEICHT ALLES AUF

Lisa Weber • Österreich 2010 • 8:50 min • OmeU

Kaffee am Morgen, danach Turnübungen im Garten, am Nachmittag fernsehen. Mit fürsorglicher Apathie leben Heidi und Harry aneinander vorbei. Doch für die seltsame Traurigkeit, die sich über den Alltag legt, gibt es vielleicht auch einen Grund. Lisa Webers Kurzspielfilm, der im Wettbewerb der Kurzfilmtage Oberhausen gezeigt und mit dem Österreichischen Kurzfilmpreis ausgezeichnet wurde, ist eine zurückhaltend liebevolle Betrachtung eines Miteinanders. In den Hauptrollen: die eigenen Großeltern. Drei Jahre später nahmen Oma und Opa übrigens auch die tragenden Rollen in Lisa Webers mehrfach preisgekröntem Dokumentarfilm SITZFLEISCH ein, in dem die Enkelin mit den Großeltern ans Nordkap reist.

Schauspiel Harald Schönböck & Heidemarie Schönböck Drehbuch Lisa Weber Kamera Mark Gerstorfer Schnitt Lisa Weber Ton David Seitz Produktion Lisa Weber
mehr anzeigen

Von A wie Aktivismus bis Z wie Zusammenleben: Alle rund 900 Kurzfilme, die seit 2015 bei dotdotdot gezeigt wurden, können im Filmarchiv nachgeschlagen werden.

Mehr als 500 Kurzfilme, die von den Rechteinhaber*innen bereits online veröffentlicht wurden, stehen im Filmarchiv – größtenteils kostenlos – zum Streaming zur Verfügung. Bei manchen Filmen haben Sie die Möglichkeit über den CC-Button aus Untertiteln in mehreren Sprachen zu wählen. Bei Filmen, die nicht direkt auf der Website von dotdotdot abgespielt werden können, folgen Sie bitte den Anweisungen des Streaming-Anbieters.

Bei Interesse an einer öffentlichen Vorführung eines Films stellen wir gerne Kontakt zu den Rechteinhaber*innen her. Bitte senden Sie Ihre Anfragen an .

Unser Filmkatalog ist leider nur auf Deutsch verfügbar. Für Übersetzungen empfehlen wir DeepL.