FILMARCHIV

36 Resultate

CHARCOS

Juanjo Giménez Peña • Spanien 2017 • 8 min • OmdU (HoH)

Ein Junge wird von seiner Mutter vor der großen Pause aus der Schule abgeholt, die Fahrt geht ins Ungewisse. Meditation in Schwarzweiß-Fotografien und -Videoaufnahmen über das Ende einer Kindheit, das durch die erste Berührung mit Vergänglichkeit markiert wird.

mehr anzeigen

DAUGHTER

Daria Kashcheeva • Tschechische Republik 2018 • 15 min • kein Dialog

Als kleines Mädchen wollte sie ihr Erlebnis mit einem verletzten Vogel mit ihrem Vater teilen – als Erwachsene erinnert sie sich in einem Krankenhauszimmer an diesen Kindheitsmoment. Ohne Worte erzählt Daria Kashcheeva eine kraftvolle Geschichte über die Sehnsucht nach Liebe und Vergebung, eindrucksvoll in Szene gesetzt mit handgefertigten Puppen und ausgefeilter Kameratechnik. DAUGHTER wurde unter anderem beim Sundance Film Festival und den Student Academy Awards ausgezeichnet und war 2020 für den Oscar für den besten animierten Kurzfilm im Rennen.

dariakashcheeva.com

Originaltitel DCERA Drehbuch Daria Kashcheeva Animation Daria Kashcheeva Kamera Daria Kashcheeva & Bargav Sridhar Schnitt Alexander Kashcheev Sound Design Daria Kashcheeva & Miroslav Chaloupka Musik Petr Vrba Produktion MAUR film Hochschule FAMU
mehr anzeigen

DEMOCRACIA

Borja Cobeaga • Spanien 2013 • 11 min • OmeU

Um die Arbeitsmoral oben zu halten und die Bindung unter seinen MitarbeiterInnen zu stärken, entwickelt ein Manager einen kühnen Plan. Gemeinsam soll eine Person bestimmt werden, die die Firma zu »verlassen« hat. Doch schon über den Auswahlmodus wird man sich nicht einig … DEMOCRACIA ist eine tiefschwarze Komödie des bekannten spanischen Drehbuchautors und Regisseurs Borja Cobeaga, auf dessen Konto zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen und Nominierungen gehen.

Schauspiel Óscar Ladoire, Luis Bermejo, Iván Andretxe, Alejandro Tejería, Raquel Guerrero, Jose María Fuentetaja, Miquel Insúa & Nacho Marraco Drehbuch Alberto González-Vázquez Kamera Jon D. Domínguez Musik Aran Calleja Produktion Sayaka Producciones
mehr anzeigen

DOPPELGÄNGER

Michaela Taschek • Deutschland/Österreich 2018 • 20 min • eOF

Es ist Freitag der 13. und Vollmond, als Erich Taschek in seinem Badezimmer einen Herzstillstand erleidet und verstirbt. Doch ist dies wirklich der Zeitpunkt, an dem der Vater aus dem Leben der Filmemacherin verschwindet? Michaela Taschek begibt sich mithilfe der Aufnahmen aus dem Familienarchiv auf eine essayistische Spurensuche. Ihre These: Der Vater ist bereits 24 Jahre zuvor gegangen und wurde durch einen »Doppelgänger« ersetzt.

Drehbuch Michaela Taschek Kamera Michaela Taschek Schnitt Sandra Wollner Sound Design Denis Elmaci Musik Anna Kohlweis Produktion Michaela Taschek
mehr anzeigen

ECHOS

Michael Ramsauer • Österreich 2005 • 33 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: dOF

Eines Nachts in einem Auto, irgendwo auf einem Acker in Niederösterreich: Drei junge Männer blicken auf die Lichter ihres Heimatortes hinunter, zum letzten Mal. Die Radiohead-CD hängt im Player, der sündteure Whiskey muss dran glauben, die Freundschaft eine letzte Prüfung überstehen. Zunächst verläuft alles nach Plan, doch bald gerät die Situation außer Kontrolle.

Nachdem ECHOS auf heimischen Filmfestivals bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten hatte, feierte Michael Ramsauers packendes Jugenddrama über den Versuch eines Gruppensuizids 2005 seine internationale Premiere in Cannes in der Programmreihe Semaine de la Critque.

Schauspiel Christopher Schärf, Daniel Keberle & Michael Steinocher Drehbuch Michael Ramsauer Kamera Lisa Tillinger Schnitt Cordula Thym Ton Odo Grötschnig Sound Design Karin Hammer Musik Thalija Produktionsleitung Carmen Weingartshofer Hochschule Filmakademie Wien
mehr anzeigen

EDMOND

Nina Gantz • Großbritannien 2015 • 9 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: eOF

Edmonds Verlangen nach Liebe und Nähe ist groß – vielleicht zu groß. Alleine, am Ufer eines Sees, denkt er über seine Möglichkeiten nach und geht auf der Suche nach dem Ursprung seiner Sehnsucht in Gedanken zurück zu den prägenden Momenten seines Lebens. Die niederländische Animationsfilmregisseurin Nina Gantz wurde für ihr Puppentrickdebüt 2016 unter anderem mit dem britischen Filmpreis BAFTA für den besten kurzen Animationsfilm ausgezeichnet.

www.ninagantz.com

Drehbuch Nina Gantz Animation Nina Gantz, Adam Watts & Terri Matthews Kamera Ian Forbes Schnitt Nina Rac Ton Rob Turner Musik Terence Dunn Produktion Emilie Jouffroy Hochschule National Film and Television School
mehr anzeigen

ES L(I)EBE DER TOD

Katharina Wenty • Österreich 2012 • 2:15 min • dOF

Der Tod verliebt sich Hals über Kopf in das Leben, das ihn anfangs jedoch – eitel, wie es ist – abweist. Der Tod gibt sich jedoch nicht so leicht geschlagen.

mehr anzeigen

ESEL

Rafael Haider • Österreich 2014 • 23 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: OmeU

Es ist Winter. Die Landschaft ist kahl, die Natur ergraut. Ein einsamer Bauernhof steht mitten im Wald. Hier lebt ein altes Bauernpaar. Ihr Leben besteht aus dem alltäglichen Trott: Anstrengungen, denen sie nicht mehr gewachsen sind, allgegenwärtige Langeweile. Unterstützt wird der Bauer von einem altersschwachen Esel. Als der Bauer erfährt, dass der Tod seines langjährigen Begleiters naht, merkt der sonst so pragmatische Mann, dass er das Tier mehr liebt, als er zugeben kann. Eine Parabel über das Sterben und das Abschied nehmen, ein Märchen für Erwachsene.

ESEL wurde vielfach mit Preisen ausgezeichnet, u.a. auf der Diagonale 2015 mit dem Thomas Pluch Drehbuchpreis für den besten kurzen und mittellangen Spielfilm ausgezeichnet und auf dem 21. Palm Springs International ShortFest mit dem »Best of Festival Award«.

Schauspiel Haymon Maria Buttinger, Ingrid Burkhard, Karl Fischer, Manfred Tschank & Oskar der Esel Drehbuch Rafael Haider Kamera Lukas Schöffel Schnitt Birgit Bergmann Ton Mathias Seebacher, Maximilian Liebich & Paul Ploberger Sound Design Birgit Bergmann Musik Henning Backhaus Produktion Lola Basara-Hengl Hochschule Filmakademie Wien
mehr anzeigen

GUAXUMA

Nara Normande • Brasilien/Frankreich 2018 • 14 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: OmeU

Tayra und Nara sind an einem Strand im Nordosten Brasiliens aufgewachsen. Die beiden Mädchen waren unzertrennlich. In atemberaubenden Animationen baut die Filmemacherin Träume und Häuser aus Sand, um sich an den Schauplatz einer ganz besonderen Freundinnenschaft zu erinnern.

Sprecherin Nara Normande Drehbuch Nara Normande Animation Nara Normande, Pedro Iuá, Sylvain Derosne, Abi Feijo, Julien Laval, Clémence Bouchereau, Tânia Duarte, Sofia Gutman, Aurore Peuffier, Mélody Boulissière, Anne-Lise Nemorin, Gervaise Duchaussoy & Diego Akel Kamera Pedro Sotero, Maíra Iabrudi, Jean-Louis Padis & Simon Gesrel Schnitt Eduardo Serrano Sound Design Normand Roger Musik Normand Roger Produktion Les Valseurs & Vilarejo Filmes
mehr anzeigen

HAVE HAD

Jack Turits • USA 2017 • 16 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: eOF

Grace und Adam sind einander nie begegnet – bis ihre Mutter stirbt. Für Grace war sie die große Unbekannte. Für Adam war sie alles. Nun, zu zweit allein auf sich gestellt, müssen sie neu verhandeln, was sie füreinander bedeuten: Ob sie Familie sein wollen, oder Fremde bleiben. Die britische Schauspielerin Imogen Poots und der US-amerikanische Schauspieler Ben Rosenfield, der auch das Drehbuch mitverfasste, verleihen den von ihnen verkörperten Charakteren mit Leichtigkeit Tiefe.

jackturits.com

Schauspiel Imogen Poots & Ben Rosenfield Drehbuch Ben Rosenfield & Jack Turits Kamera Joseph Aguirre Schnitt Paul Snyder Produktion Ben Limberg, Anderson Wright, Jack Turits & Ben Rosenfield
mehr anzeigen

HIDE-AND-SEEK

Keiko Shiraishi • Japan 2012 • 8 min • OmeU

Sie leben in einer Wohnstadt, umgeben vom Meer und den Bergen. Seit jenem Tag liegt die Stadt in völligem Dunkel. Diese Dunkelheit verbirgt jetzt Straßenlampen, Wege nach Hause, eine Mutter und das Kind in ihrem Bauch.

Originaltitel KAKURENBOU Sound Design Natsuko Yokoyama & Andres Duarte Loza Musik Natsuko Yokoyama & Andres Duarte Loza Produktion Yuichi Ito Hochschule Tokyo University of the Arts
mehr anzeigen

I WANT TO DANCE BETTER AT PARTIES

Matthew Bate & Gideon Obarzanek • Australien 2013 • 29 min • eOF

Nach dem frühen Tod seiner Frau stürzt Phillip in eine Lebenskrise. Eine peinliche Episode auf einer Party gibt den Anstoß, endlich Tanzstunden zu nehmen, und so findet sich der etwas unbeholfene Phillip mit einem Zehnerblock in der Hand mit der jüngeren Tanzlehrerin Melissa im Tanzstudio wieder. Während sie am Merengue feilen, vollzieht sich in Phillip eine Wandlung … In einer sympathischen Mischung aus Dokumentar-, Spiel- und Tanzfilm erzählen Matthew Bates und Gideon Obarzanek nach einer wahren Geschichte vom Überwinden der Trauer nach dem Tod eines geliebten Menschen.

www.closerproductions.com.au

Schauspiel Steve Rodgers & Elizabeth Nabben Mitwirkende Phillip Rose Drehbuch Matthew Bate & Gideon Obarzanek Kamera Bryan Mason Ton J.B. Williams Sound Design Pete Best Musik Benjamin Speed Produktion Rebecca Summerton & Closer Productions
mehr anzeigen

ICH KANN ES MIR SEHR GUT VORSTELLEN

Daniel Šuljić • Österreich 2003 • 3:50 min • OmeU

Diese Kinderzeichnungen nachempfundene Schwarz-Weiß-Animation (Kaffeepulver auf Glas), ist eine berührende Reflexion über den Verlust eines geliebten Menschen.

www.danielsuljic.com

Sprecher Rainer Egger Schnitt Daniel Šuljić Sound Design Daniel Šuljić Produktion Daniel Šuljić
mehr anzeigen

IF I HAD LAND UNDER MY FEET

Lotte Schreiber • Österreich 2016 • 7:15 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: OF

Die Videoarbeit IF I HAD LAND UNDER MY FEET basiert auf dem Projekt 400 – THE IMAGE BEHIND der Künstler*innen Lotte Schreiber und TK1968+. Menschen formieren sich auf der Straße zu einem Diagramm, halten für einen Moment inne, um wieder zu verschwinden. Als temporäres Mahnmal »verkörpern« sie jene statistische Zahl, die den Tod jener Menschen beschreibt, die in den ersten Wochen des Jahres 2016 beim Versuch, sich vor Krieg und Elend in Sicherheit zu bringen, im Mittelmeer ertrunken waren.

lotteschreiber.com

Konzept Lotte Schreiber & TK1968+ Kamera Martin Putz & Johannes Hammel Schnitt Lotte Schreiber Produktion Lotte Schreiber & TK1968+
mehr anzeigen

IT CAN PASS THROUGH THE WALL

Radu Jude • Rumänien 2014 • 17 min • OmeU

Die kleine Sofia bleibt über Nacht bei ihrem Großvater. Der sitzt mit seinen Freunden beisammen und spielt Backgammon, das Mädchen wird ins Bett geschickt. Doch die Ruhe dauert nicht lange, denn als sich die Männer über einen Selbstmord im Haus unterhalten, kann das Kind erst recht nicht schlafen. Frei nach einer Erzählung von Anton Tschechow inszeniert Radu Jude die unaufdringlich-spannende Geschichte als One-Shot-Drama und mit Fokus auf einem jungen Mädchen, das zwischen Angst und Neugier schwankt und sich dennoch durchzusetzen weiß. (VIS Vienna Independent Shorts) Auf der Quinzaine des réalisateurs 2014 wurde Radu Judes jüngster Kurzfilmarbeit IT CAN PASS THROUGH THE WALL eine lobende Erwähnung im Rennen um den Prix illy du court métrage ausgesprochen.

Originaltitel TRECE ȘI PRIN PERETE Schauspiel Alecu Jude, Gabriel Spahiu, Ion Arcudeanu, Marcel Horobet & Sofia Nicolaescu Drehbuch Radu Jude Literaturvorlage Anton Tschechow Kamera Marius Constantin Schnitt Catalin Cristutiu Ton Dana Bunescu, Florian Stoica & Mirel Cristea Sound Design Dana Bunescu Produktion Ada Solomon & Radu Jude
mehr anzeigen