FILMARCHIV

56 Resultate

A PERFECT ME, A PERFECT YOU

Dina Bukva • Österreich 2018 • 5 min • eOF

»I am going to tell you a story about a perfect me and a perfect you.« – Mit minimalistischen Filzstiftzeichnungen und Voice-over reflektiert Dina Bukva über Körper-Bilder, Schönheitsideale, Selbstinszenierung und den Kampf um soziale Inklusion durch virtuelle Likes in Zeiten von Instagram und Facebook.

mehr anzeigen

ALMA IN THE HERD

Agnese Làposi • Schweiz 2019 • 25 min • OmeU

Die 13-jährige Alma besucht ihre ältere Schwester, die in einer Kommune auf dem Land lebt. Eine gestohlene Kuh und ein junger Mann leben im Garten des Hauses. Die neuen Begegnungen und Erfahrungen bringen Almas Leben durcheinander, auch die Beziehung zu ihrer Schwester.

Originaltitel ALMA NEL BRANCO Schauspiel Lavinia Giordano, Leonor Oberson, Leonardo Enrique Maina, Yumi Ferretti, Stefano Pisoni, Marko Miladonovic & Alina Vanini Kamera Fanny Mazoyer & Charly Cancel Ton Vittorio Castellano Sound Design Michaela Theus Musik Marko Miladonovic Produktion IDIP Films Sàrl, Léa Génique & Xavier Derigo Hochschule ECAL École cantonale d'art de Lausanne
mehr anzeigen

BIRTH

Signe Baumane • USA 2009 • 12 min • eOF

Amina, 17, ist schwanger. Sie hat Angst vor der Geburt. Sie bittet um Infor­ma­tionen, Trost und Beistand bei ihren Bekannten und Tanten. Sie be­kommt das Gegenteil. Am Ende ist es das Kind, das bestimmt.

www.signebaumane.com

Sprecher*innen Kamala Sankaram, Anne Thibault, Kimmy Gatewood, Eileen Stevens, Rebecca Honig, Clyde Baldo & Karen Gilliam Drehbuch Signe Baumane Animation Signe Baumane Schnitt Signe Baumane Ton Greg Sextro Sound Design Rob Daly Musik Douglas Mullins Produktionsleitung Sharlene Lin Produktion Pierre Poire & Signe Baumane
mehr anzeigen

BLACKBIRDS

Emma Séméria • Frankreich 2020 • 10 min • OmeU

Der Sommer ist schon fast vorbei und die 15-jährige Camélia muss ihren besten Freund Salah um einen besonderen Gefallen fragen: Vor dem Ende der Ferien will sie wissen, wie man mit der Zunge küsst. Am Flussufer wird die Freund*innenschaft neu ausverhandelt in dieser knisternden Momentaufnahme eines Sommerabends.

Originaltitel LA CHAMADE Schauspiel Maïa Bendavid & Salah Kraimia Drehbuch Emma Séméria Kamera Giovanni Quene, Ella Delormas & Lola Cano Schnitt Enzo Chanteux Ton Nicolas Leroy Sound Design Etienne André Musik Goodil Produktion Pauline Quinonero
mehr anzeigen

BREAKWATER

Cris Lyra • Brasilien 2019 • 27 min • OmeU

Filmemacher*in Cris Lyra macht sich mit Freund*innen auf einen Roadtrip an die brasilianische Küste, um den Jahreswechsel gemeinsam zu feiern. Sie schwimmen, machen Musik, relaxen am Strand. Es ist eine Zeit der Leichtigkeit, aber auch der tiefen Gespräche. Sie berühren mit persönlichen Gedanken der befreundeten jungen Frauen* über ihre Sexualität, Körper, Haare, Jugend, Ängste, Sicherheiten und Unsicherheiten, über Unsichtbarkeit, Sichtbarkeit und Lesbisch sein in einer patriarchalen Gesellschaft. Dabei zeichnet sich eine Momentaufnahme Brasiliens, in dem das soziale und politische Klima seit der Wahl von Präsident Jair Bolsonaro merklich abgekühlt ist.

Originaltitel QUEBRAMAR Mitwirkende Lana Lopes, Raíssa Lopes, Elis Menezes, Nã Maranhão, Yakini Kalid, Cris Lyra & Camila Gaglianone Kamera Cris Lyra & Wilssa Esser Schnitt Beatriz Pomar & Henrique Cartaxo Musik Obinrin Trio & Nã Maranhão Produktion Camila Gaglianone
mehr anzeigen

BRICKS DON’T MOVE IN THE WIND

Dina Bukva • Österreich 2018 • 5:20 min • eOF

Annabelles Leben wirkt perfekt – zumindest auf Instagram. Im Social-Media-Universum punktet sie mit coolen Klamotten, stylischem Wohndekor und der besten Freundin Olivia, mit der sie sich gekonnt in Szene setzt. Mit minimalistischen Filzstiftzeichnungen und Voice-over reflektiert Dina Bukva über die Sehnsucht nach echten Gefühlen zwischen inszenierten Bildern.

mehr anzeigen

CODA

Erika Davis-Marsh • USA 2019 • 22 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: OmeU (HoH)

Die junge Tänzerin Alex ist eine CODA (Child Of Deaf Adults), hörende Tochter gehörloser Eltern, und damit Wandlerin zwischen den Welten und Sprachgemeinschaften. Ihre Wandlungsfähigkeit wird unter Beweis gestellt, als sie sich in einen gehörlosen Drummer verliebt, der sie auch für gehörlos hält. Die belastende Situation droht ihre Abschlussperformance zu gefährden … Ihr beeindruckendes Schauspieldebüt gibt Kerrynton Jones in der Hauptrolle, Ryan Lane, bekannt aus der beliebten TV-Serie »Switched at Birth« spielt an ihrer Seite im Abschlussfilm der Regisseurin Erika Davis-Marsh an der University of South California.

Schauspiel Kerrynton Jones, Ryan Lane, CJ Jones, Antoinette Abbamonte, Melanie Benz, Katee Shean, Mykal-Michelle Harris & Sade Devine Drehbuch Erika Davis-Marsh Kamera Ante Cheng Musik Philip Timofeyev & Nami Melumad Produktion Laurie Gardiner, Cassandra Jones & Jevon Whetter Hochschule University of Southern California
mehr anzeigen

COMMON ROOM

The Common Room Animation Team • Großbritannien/Israel 2014 • 7 min • eOF

Basierend auf dem gleichnamigen Spoken-Word-Poem von Talia Randall, bündeln 13 Animationsfilmemacher*innen ihre individuellen Stile in einer Geschichte, die sehr persönliche aber auch universelle Erfahrungen Heranwachsender thematisiert.

Sprecherin Talia Randall Literaturvorlage Talia Randall Animation The Common Room Animation Team Musik Elian Gray
mehr anzeigen

CROSS MY HEART

Sontenish Myers • USA 2018 • 13:30 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: eOF

Julette besucht ihre Verwandten auf Jamaica. Doch die Leichtigkeit der Sommertage ist getrübt. Schon kurz nach der Ankunft ist klar, dass mit ihrer gleichaltrigen Cousine Sarah etwas nicht stimmt. Sarah bittet sie, ein Geheimnis zu wahren, das die falsche Person beschützt. Zerrissen zwischen Loyalität und ihrem eigenen Gerechtigkeitssinn, muss Julette Haltung beziehen.

www.sontenishmyers.com

Schauspiel Jordan-Amanda Hall, Jhada Ann Walker, Dorothy Cunningham, John Chambers & Earle Brown Drehbuch Sontenish Myers Kamera Zamarin Wahdat Schnitt Lisa Duva Produktionsleitung Alethea Forgie Produktion Elizabeth Charles, Donna Davis, Stephanie Johnson, Kira Williams & Sontenish Myers
mehr anzeigen

DAS ERSTE UND DAS LETZTE MAL

Rafael Haider • Österreich 2018 • 49 min • OmdU (HoH)

Mehrere Wochen begleitet Rafael Haider vierzig Lehrlinge einer Supermarktkette, die in einem Ausbildungsprojekt das Theaterstück »Romeo und Julia« erarbeiten. Der Film folgt den Wendungen zwischenmenschlicher Dynamiken im Rahmen der Proben und zeichnet ein aktuelles und ungewohnt offenherziges Bild junger Lebensrealitäten. (Diagonale)

Drehbuch Rafael Haider & Bettine Ties Kamera Rafael Haider, László Váncsa & Philipp Grandits Schnitt Bettine Ties Produktionsleitung Philipp Grandits Hochschule Filmakademie Wien
mehr anzeigen

DER SPIEGEL

Ramon + Pedro • Schweiz 2010 • 6:30 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: kein Dialog

Bei der Morgentoilette zieht das Leben eines Mannes im Spiegel an ihm vorbei – von der frühen Kindheit bis ins hohe Alter, vom ersten Milchzahn, über das erste Tattoo bis zu dem Moment, an dem man sein Gebiss in einem Glas ablegt.

ramonandpedro.com

Originaltitel LE MIROIR – REFLECTING A LIFETIME Schauspiel Zachary Destraz, Jules Martinet, Pierrick Destraz, Henri Destraz, Zoé Tinguely & Patricia Rodrigues Drehbuch Laurent Fauchère, Antoine Tinguely & Pierrick Destraz Animation Nicolas Elsig, Laurent Fauchère & Antoine Tinguely Kamera Hans Meier Schnitt Laurent Fauchère & Antoine Tinguely Sound Design Frédéric Doll & Gabriel Guérin Musik The Clash Produktion Xavier Derigo, Isabelle Pasini, RTS Radio Télévision Suisse & IDIP Films Sàrl
mehr anzeigen

DISCO

Halima Mahammed Ali Handulleh • Schweden 2017 • 14 min • OmeU

Wochenende im Jugendzentrum. Drei 14-jährige Mädchen wollen ausgehen und Spaß haben. Sie nehmen den Platz ein, der ihnen zusteht. Sie tanzen, wie ihnen danach ist. Sie werden zurechtgewiesen. Wohin mit all der Energie?

Drehbuch Halima Mahammed Ali Handulleh Kamera Josephine Owe Schnitt Kristin Meiton Musik Ibrahim Mahammed Ali Handulleh Produktion Hanna Jageteg & Anna Lundin Hochschule Akademin Valand
mehr anzeigen

DOG

Andrea Arnold • Großbritannien 2001 • 11 min • OmdU (HoH)

Die 15-jährige Leah lebt in Thamesmead, einem trostlosen Londoner Randbezirk. Dieser Tag könnte sein wie jeder andere – ausgehen, Drogen aufstellen, leidenschaftsloser Sex irgendwo im Gestrüpp –, nimmt jedoch einen ganz anderen Verlauf, als ein Hund den wahren Charakter ihres Freundes zum Vorschein bringt.

DOG wurde von der BBC2 für die Kurzfilm-Compilation WAYS TO LEAVE YOUR LOVER in Auftrag gegeben und bot von allen Filmen gerade durch seine Distanziertheit wahrscheinlich die realistischste Darstellung vom Verständnis von Liebe unter jungen Menschen – oder vielmehr von deren Missverständnis als Fehlinterpretation von Abhängigkeiten.

Andrea Arnolds DOG bescherte ihr den begehrten Jameson Award bei den Brief Encounters 2001 und lief ebenso wie ihr erster Kurzfilm MILK in der Semaine de la Critique in Cannes. Stilistisch verfolgt die zweifach mit dem Großen Preis der Jury in Cannes ausgezeichnete britische Filmemacherin eine Linie, mit der sie der Tradition der Kitchen-Sink-Filme – jener ganz ureigenen britischen Art, nicht auf ein Milieu herabzuschauen, sondern aus ihm heraus – eine Verjüngungskur verpasst hat.

Schauspiel Joanne Hill, Freddie Cunliffe & Veronica Valentine Drehbuch Andrea Arnold Kamera Sean Bobitt Schnitt Nicholas Chaudeurge Ton Simon Farmer Musik Dan Berridge Produktion Zephyr Films
mehr anzeigen

ECHOS

Michael Ramsauer • Österreich 2005 • 33 min
Screening: OmdU (HoH) • Streaming: dOF

Eines Nachts in einem Auto, irgendwo auf einem Acker in Niederösterreich: Drei junge Männer blicken auf die Lichter ihres Heimatortes hinunter, zum letzten Mal. Die Radiohead-CD hängt im Player, der sündteure Whiskey muss dran glauben, die Freundschaft eine letzte Prüfung überstehen. Zunächst verläuft alles nach Plan, doch bald gerät die Situation außer Kontrolle.

Nachdem ECHOS auf heimischen Filmfestivals bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten hatte, feierte Michael Ramsauers packendes Jugenddrama über den Versuch eines Gruppensuizids 2005 seine internationale Premiere in Cannes in der Programmreihe Semaine de la Critque.

Schauspiel Christopher Schärf, Daniel Keberle & Michael Steinocher Drehbuch Michael Ramsauer Kamera Lisa Tillinger Schnitt Cordula Thym Ton Odo Grötschnig Sound Design Karin Hammer Musik Thalija Produktionsleitung Carmen Weingartshofer Hochschule Filmakademie Wien
mehr anzeigen

ERDBEERLAND

Florian Pochlatko • Österreich 2012 • 35 min • dOF

Smells like teen spirit – in der Steiermark. Nisti und Resi, das war einmal. Dennoch läutet schon wieder Resis iPhone – und klar, der Nisti ist’s. Irgendwo zwischen Komasaufen und Onanieren, Blickwechseln und Eifersucht, Gruppendruck und selbstverordneter Idiotie, Drill im Turnsaal und Zerstörungslust, Todessehnsucht und dem Rausch der Geschwindigkeit, irgendwo dazwischen muss doch Platz sein für die unentdeckten Held*innen dieser Welt. Da avanciert selbst der TV-Seelsorger (Schlagerstar Waterloo in einem pointierten Gastauftritt im eigenwilligen Westernlook) zur moralischen Instanz: »Du hast nur das eine Leben, merk dir das.«

Schauspiel Sophie Derntl, Kaja Zitter, Raphael Gruber, Daniel Fadinger, Patrick Fadinger, Patrick Nistelberger, Resi Reiner, David Valentek, Martina Zinner, Juliette Eröd, Margarete Thiesel, Werner Herzog, Hans Kreuzmayr & Michael Lackner Drehbuch Florian Pochlatko Kamera Serafin Spitzer Schnitt Roland Stöttinger Ton Simon Spitzer Sound Design Christian Obermayr Produktionsleitung Bernadette Pausackl Produktion Florian Pochlatko Hochschule Filmakademie Wien
mehr anzeigen