FILM UP! ALLES INKLUSIVE • PFLEGERSCHLÖSSL WAGRAIN

Do 26.9.2019
19:00
FILM

Es sind die kleinen und die großen Getaways, die dem Leben Würze verleihen sollen: In die Ferne schweifen, vom Alltag abschalten und einmal – nur einmal! – über die Stränge schlagen. Dazu Fitness auf dem Sonnendeck, eine Polonaise durch den Speisesaal und selbstverständlich reihenweise Selfies, um das Ganze festzuhalten. In einer dystopischen Zukunft werden Tourist*innen im Ökopark durch den letzten existierenden Wald geführt. In der Gegenwart folgt ein enthusiasmierter Fantross Hansi Hinterseer zur Bergmesse auf den Hahnenkamm. Alles easy, alles inklusive beim zweiten Kurzfilmabend von dotdotdot im Pflegerschlössl Wagrain auf Einladung des Kulturvereins Blaues Fenster.

TICKETS

€ 9,00 reguläres Ticket
€ 7,00 für Mitglieder des Kulturvereins
€ 5,00 für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre

Keine Reservierung erforderlich.

LOCATION

Stille Nacht Museum im Pflegerschlössl
Museumsgasse 3, 5602 Wagrain > Anfahrt

www.stillenacht-wagrain.at

Filme
78 min
Moderation
Lisa Mai
Kuratierung
Lisa Mai

ALL INCLUSIVE

Corina Schwingruber Ilić • Schweiz 2018 • 10 min • OmdU (HoH)

Fitness auf dem Sonnendeck, eine Polonaise durch den Speisesaal, der Fototermin mit dem Kapitän oder ein Schönheitswettbewerb für jung und alt. Das alles und viel mehr bietet eine Kreuzfahrt – und das eigene Hotelzimmer schwimmt mit. In nüchternen, unkommentierten Tableaus zeigt die Schweizer Filmemacherin Corina Schwingruber Ilić den Alltag auf einem Kreuzfahrtschiff als schwimmenden Spiegel der Gesellschaft: »Es ist ein Mikrokosmos auf einem riesigen Gefährt. Die Armen arbeiten für die Reichen und die Mittelschicht. Man wird nonstop unterhalten. Das Konsumverhalten auf einem Kreuzfahrtschiff kann kaum getoppt werden.«

corthafilm.com/wordpress

Drehbuch Corina Schwingruber Ilić Kamera Nikola Ilić Schnitt Corina Schwingruber Ilić Musik Heidi Happy Produktion Freihändler Filmproduktion & Stella Händler
mehr anzeigen

SELFIES

Claudius Gentinetta • Schweiz 2018 • 4 min • OF

Selfies dokumentieren das zeitgenössische Leben global und in allen Facetten. In einem Feuerwerk von digitalen Selbstportraits wurden Hunderte von idyllischen, peinlichen und verstörenden Selfies zu einem Panorama menschlicher Eitelkeiten arrangiert, bei dem mit unerwünschten Nebenwirkungen gerechnet werden muss.

www.gentinettafilm.ch

Animation Claudius Gentinetta, Cécile Brun & Arzu Saglam Sound Design Peter Bräker Musik Peter Bräker Produktion gentinettafilm
mehr anzeigen

MIRAMARE

Michaela Müller • Kroatien/Schweiz 2009 • 8:30 min • OF

Meeresrauschen, schreiende Möwen, das Klacken von Sandalen … Im Animationsfilm MIRAMARE wird mit einer impressionistischen Tonspur und wenigen Pinselstrichen eine Strandszenerie entworfen. Der Film wirft einen Blick auf das Leben an den mediterranen Grenzen Europas, wo Tourist*innen sich entspannen wollen, während »illegale« Immigrant*innen um eine Chance auf ein besseres Leben kämpfen. Als zwei Kinder einer Schweizer Familie aus der streng abgegrenzten Touristenzone ausbrechen, lernen sie schnell, dass die Realität an diesem Ort nicht viel mit dem Leben auf dem Campingplatz zu tun hat. In der Nacht dann fegt ein Sturm über Strand und Gelände. Absperrungen und Grenzen werden zunichte gemacht und für einen Moment herrscht Gleichheit in einer ungleichen Welt.

Die Schweizerin Michaela Müller, die in Zagreb studierte, ist ursprünglich Malerin und vereint in MIRAMARE ihr Können mit der filmischen Animation. Für ihren Diplomfilm malte sie virtuos mit breitem Pinsel über 5.000 Bilder chronologisch auf eine Glasplatte und wurde dafür vielfach mit Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Grand Prix Animateka 2010.

michaelamuller.com

Drehbuch Michaela Müller Animation Michaela Müller Kamera Michaela Müller Sound Design Fa Ventilato Musik Fa Ventilato Produktion Michaela Müller Hochschule Academy of Fine Arts University of Zagreb
mehr anzeigen

HÄNDE ZUM HIMMEL

Ulrike Putzer & Matthias van Baaren • Österreich 2013 • 18 min • dOF

»Man muss die Feste feiern, wie sie fallen.« In ihrem Dokumentarfilm folgen Ulrike Putzer und Matthias van Baaren dem Ruf der Ski- und Schlagerlegende Hansi Hinterseer auf den Hahnenkamm.

Vom malerischen Naturraum ist dort nur mehr wenig zu erkennen: Hansi Hinterseer hat zur Bergmesse geladen und der enthusiasmierte Fantross ist der Einladung gefolgt. Inmitten des folkloristischen Massentrubels scheint die Kamera einsam und verloren, gemächlich beobachtend bricht sie sich Bahn. Derweilen wird die treue Pilgerschaft über Lautsprecher auf das, was da kommen mag, vorbereitet. Und irgendwann erscheint er tatsächlich, der Hansi: singt, betet, eint. (Diagonale)

Drehbuch Matthias van Baaren & Ulrike Putzer Kamera Ulrike Putzer & Matthias van Baaren Schnitt Matthias van Baaren & Ulrike Putzer Ton Matthias van Baaren & Ulrike Putzer Produktion Matthias van Baaren Filmproduktion
mehr anzeigen

DER KIOSK

Anete Melece • Schweiz 2013 • 7 min • OF

Seit Jahren lebt Olga nun schon in ihrem Kiosk. Stets gut gelaunt, kennt sie die Wünsche und Probleme ihrer Kund*innen und bedient sie aufmerksam. Wenn sie jedoch alleine ist, wünscht sie sich weit weg – raus aus diesem monotonen Leben, in dem sie wortwörtlich feststeckt – und träumt von Sonnenuntergängen am Meer. Eine absurde Begebenheit bringt sie zum Aufbruch.

www.anetemelece.lv

Originaltitel THE KIOSK Drehbuch Anete Melece Character Design Anete Melece Animation Stefan Holaus Kamera Anete Melece Schnitt Fee Liechti Ton Christof Steinmann Sound Design Christof Steinmann Musik Ephrem Lüchinger Produktion Virage Film & SRF Schweizer Radio und Fernsehen Hochschule HSLU Studienbereich Animation Hochschule Luzern
mehr anzeigen

LAS PALMAS

Johannes Nyholm • Schweden 2011 • 13 min • OF

Eine Frau mittleren Alters versucht im Urlaub neue Freunde zu finden und eine schöne Zeit zu verbringen. Der Abend beginnt schleppend – und endet im Exzess. Mitten in einer Miniaturwelt voller Marionetten inszeniert der schwedische Regisseur Johannes Nyholm ein Baby in der Hauptrolle.

www.johannesnyholm.se

Schauspiel Helmi Hellrand Nyholm Drehbuch Johannes Nyholm Kamera Johannes Nyholm Schnitt Johannes Nyholm Sound Design Johannes Nyholm & Samuel Nyholm Musik Björn Olsson & Goyo Ramos Produktion Joclo & Johannes Nyholm
mehr anzeigen

THE FOREST

Lia Tsalta • Griechenland 2018 • 18 min • OmdU (HoH)

»Welcome, Ladies and Gentlemen. I am your guide.« In einer dystopischen Zukunft werden Tourist*innen durch den letzten existierenden Wald geführt. Originelles Regiedebüt der griechischen Filmemacherin Lia Tsalta.

Originaltitel TO DASOS Schauspiel Elena Topalidou, Maria Haralambopoulou, Raneli Kaseväli, Svetlana Mavrides, Nina Bosova Paulu, Elena Casablanca, Daniel Efosa Ighodaro, Victor Esosa Ighodaro, Costantinos Georgopoulos, Zhang Ikon, Dimitris Klitsis, Maria Maravelia, Antonis Marinos, Nikos Pyrokakos, Christos Sideris, Sotiria Skolarikou, Zin Xi, Nikos Kalligeris & Eleni Molfeta Drehbuch Lia Tsalta Animation Ionas Katrakazos Kamera Yannis Kanakis Schnitt Nikos Pastras Ton Nikos Exarchos & Persefoni Miliou Musik Fernando Corona Produktion Eleni Kossyfidou & Blackbird
mehr anzeigen

INSTAGRAM

Vor genau einem Jahr – am 20. März 2020 – haben wir im ersten durch die COVID-19-Pandemie bedingten Lockdown die Aktion A FILM A DAY gestartet und sechs Wochen lang kuratiert. Mit den überwältigenden Reaktionen hatten wir nicht gerechnet: So viel liebes Feedback hat uns erreicht. Und mehr als 30.000 Nutzer*innen haben dieses kostenlose Streaming-Angebot auf unserer Website seither genützt. Wir haben uns davon inspirieren lassen und freuen uns wirklich sehr, nun – genau ein Jahr später – unser gesamtes Programmarchiv veröffentlichen zu können, um Filmschaffenden nachhaltig Sichtbarkeit zu verleihen und Filme nachhaltig verfügbar zu machen. 🥰

Die mehr als 800 Kurzfilme aus sechs dotdotdot-Festivaljahren können gesucht und gefunden oder nach Schlagworten durchstöbert werden – von A wie Aktivismus bis Z wie Zusammenleben. Mehr als 450 Kurzfilme davon, die von den Rechteinhaber*innen bereits veröffentlicht wurden, können direkt auf unserer Website kostenlos gestreamt werden. Außerdem sind rund 50 Kürzestfilme und Clips aus unseren kuratierten Vorfilm-Programmen als Bonus Tracks zu genießen.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Kuratieren des eigenen Wohnzimmerfestivals!

Und wir freuen uns riesig aufs Wiedersehen bei der 12. Ausgabe des Open Air Kurzfilmfestivals im @volkskundemuseumwien im Juli und August!

• • •

#kurzfilm #streaming #online
#kurzfilmfestival #sommer #2021
...