THIS TIME TOMORROW: HIDDEN IN THE DEPTHS

So 1.8.2021
21:00
FILM

Ist die Zukunft ein Ort, an dem sich feministische und queere utopische Vorstellungen realisieren lassen? Im Verborgenen und im Sichtbaren wirken aktivistische Bewegungen im zweiten Teil des Science-Fiction-Programmschwerpunkts THIS TIME TOMORROW und stellen Zugehörigkeiten, Identitäten und Geschichtsschreibung in Frage. Neben Arbeiten von Zara Zandieh, Isabell Spengler und Larissa Sansour steht die exklusive Preview von Stephanie Winters jüngster Filmkreation BIRTH auf dem Programm, in der sich die SOCIETY OF SUPA O der Erforschung eines mysteriösen Superorganismus widmet.

Is the future a place where we can realize the dreams of feminist and queer utopias? Lurking in the shadows, and presenting in the focus, these activist movements make up the second part of the science fiction program focus THIS TIME TOMORROW and questions allegiances, identities, and histories. At the end of the program there will be an exclusive preview: Stephanie Winter (SALON HYBRID) created a parallel world in her newest cinematographic creation BIRTH, in which the course of history can be steered into a new direction.

Filme
76 min
Filmtalk

Gespräch mit Stephanie Winter (BIRTH) im Anschluss an das Filmscreening. Moderation: Julia Grillmayr.

Sprachen / Languages

Filme in englischer Originalfassung bzw. Originalfassung mit englischen Untertiteln / Films in English original version or original version with English subtitles

OCTAVIA’S VISIONS

Zara Zandieh • Deutschland 2021 • 17:30 min • OmdU

Inspiriert von den Parabeln der 2006 verstorbenen afro-amerikanischen Science-Fiction-Autorin Octavia E. Butler verwebt OCTAVIA’S VISIONS durch eine poetische Bildsprache Butlers Zukunftswelten mit zeitgenössischen Themen wie Umweltzerstörung und rechte Gewalt und drückt eine queere utopische Vorstellung aus, alte Strukturen in etwas Neues zu verwandeln. (Internationale Kurzfilmtage Oberhausen)

zarazandieh.com

Schauspiel Sandra Bello, Mandhla Ndubiwa, Nancy Andler, Martini Cherry Furter, Senami Zodehougan, Joey Steffens, Ifeatu Nnaobi, Chepita, Claudia Catalán Amoyao & Sanni Est Drehbuch Zara Zandieh Kamera Diara Sow Schnitt Zara Zandieh Ton Azadeh Zandieh Sound Design Azadeh Zandieh Produktion Zara Zandieh
mehr anzeigen

PERMANENT RESIDENTS

Isabell Spengler • Deutschland/USA 2005 • 9:30 min • kein Dialog

Fünf Bewohner*innen von Los Angeles erledigen alltägliche Tätigkeiten rund um den Haushalt in speziell für diesen Zweck designten Kostümen. Die Kombination eines extravaganten futuristischen Looks mit stupiden Alltagsverrichtungen wie Putzen, Staubsaugen und Einkaufen entfaltet einen radikalen Witz, der die Akzeptanz der als gegeben akzeptierten Erscheinungen und Tätigkeiten des alltäglichen Lebens subversiv unterwandert. In ihren filmischen Arbeiten setzt sich die in Berlin lebende Künstlerin Isabell Spengler insbesondere mit dem Spannungsfeld von Film und Performance auseinander.

www.isabellspengler.net

mehr anzeigen

NATION ESTATE

Larissa Sansour • Dänemark/Palästina 2012 • 9 min • OF

NATION ESTATE ist ein Sci-Fi-Kurzfilm, der sich auf klinische dystopische und gleichzeitig humorvolle Weise dem Stillstand im Nahen Osten widmet. In ihrem Film untersucht Larissa Sansour eine vertikale Lösung für die palästinensische Staatenbildung: Ein kolossaler Wolkenkratzer, der die gesamte palästinensische Bevölkerung behaust – die jetzt endlich high life lebt. Zweiter Teil von Larissa Sansour’s Science-Fiction-Trilogie in Zusammenarbeit mit Søren Lind, zu der auch A SPACE EXODUS (2008) und IN THE FUTURE THEY ATE FROM THE FINEST PORCELAIN (2016) gehören.

larissasansour.com

Schauspiel Larissa Sansour, Leila Sansour & Maxim Sansour Drehbuch Søren Lind Kamera Jesper Toffner Schnitt William Dybeck Sørensen Sound Design Roar Skau Olsen Musik Aida Nadeem Produktion Redeye Film, William Dybeck Sørensen, BEOFILM & Morten Revsggaard Frederiksen
mehr anzeigen

IN THE FUTURE THEY ATE FROM THE FINEST PORCELAIN

Larissa Sansour & Søren Lind • Palästina/Großbritannien/Dänemark/Katar 2016 • 28:30 min • OmeU

Der Versuch eines Eingriffs in die Wahrnehmung der zukünftigen Geschichtsschreibung: Eine Narrativ-Widerstandsgruppe vergräbt ausgeklüngeltes Porzellan, das später einer fiktiven – also nicht wirklich existenten – Zivilisation zugeordnet werden soll. Ihr Ziel ist, die Geschichte zu beeinflussen und die zukünftigen Ansprüche auf ihr verschwindendes Land geltend zu machen. In einer Mischung aus Realfilm- und CGI-Elementen untersucht IN THE FUTURE THEY ATE FROM THE FINEST PORCELAIN die Rolle des Mythos für Geschichte, Tatsache und nationale Identität.

Letzter Teil von Larissa Sansour’s Science-Fiction-Trilogie in Zusammenarbeit mit Søren Lind, zu der auch A SPACE EXODUS (2008) und NATION ESTATE (2012) gehören. Unter dem Oberthema Verlust, Zugehörigkeit, Erbe und nationale Identität untersuchen die drei Filme jeweils unterschiedliche Aspekte politischen Widerstands im Nahen Osten.

larissasansour.com

Schauspiel Pooneh Hajimohammadi, Anna Aldridge & Leyla Ertosun Sprecher*innen Larissa Sansour & Carol Sansour Drehbuch Søren Lind Kamera Thomas Fryd Schnitt Daniel Martinez & William Dybeck Sørensen Sound Design Tom Sedgwick Musik Aida Nadeem Produktion Ali Roche, Spike Film and Video & Film London
mehr anzeigen

BIRTH (PREVIEW)

Stephanie Winter • Österreich 2021 • 11:30 min • eOF

»In der Tiefe verborgen und doch direkt unter uns hat sich eine Parallelwelt aus unseren Gedanken, Träumen und Taten geformt. Ein leuchtender Pudding, ein kollektiver Körper, ein gemeinsames Organ, das sich uns dieser Tage nicht ohne Grund zeigt. Es birgt in sich die Chance, Entscheidungen zu treffen, die unsere Geschichte in eine neue Richtung lenken können.« (SOCIETY OF SUPA O)

Bei Probebohrungen wurde eine ungewöhnliche leuchtende Masse entdeckt. Als Superorganismus klassifiziert und mit dem Kosenamen »SUPA O« versehen, widmet sich die SOCIETY OF SUPA O (SOS) diesem mysteriösen Fund und den durch ihn aufgeworfenen Fragen: Wie wollen wir zusammen leben? Was könnte eine Kontaktaufnahme mit unserem gemeinsamen Inneren bedeuten? Wie können wir unsere Talente nachhaltig einsetzen? Wohin möchten wir uns als Menschheit entwickeln? Welche Spuren hinterlassen wir?

www.salon-hybrid.com

Schauspiel Helena Sigal, Zita Kral, Andrea Köhler, Lionel Moshel, Lauan Brito, Margarete Voggeneder, Gerhard Gleich & Manuel Bräuer Sprecherin Teresa Rotschopf Drehbuch Stephanie Winter Kamera Benjamin Paya Schnitt Magdalena Salner Produktion Salon Hybrid
mehr anzeigen

THIS TIME TOMORROW (2021)

INSTAGRAM

🚀 Heute Abend: Wir feiern Festivalfinale! 🚀 #dotdotdot21

Wir feiern Festivalfinale mit dem letzten Teil unseres Programmschwerpunkts #thistimetomorrow. Diesmal geht es in die unendlichen Weiten des Weltalls ...

In großer Vorfreude auf einen bildgewaltigen Sci-Fi-Abend: 30 Sekunden pure Schönheit im heurigen Festivaltrailer von Ipek Hamzaoglu (@hamipeki) und Frieder Blume (@frieder_beh). 💚

🌿

DI 24.8. – 20:30
THIS TIME TOMORROW:
ACROSS THE FACE OF THE MOON
Open Air Filmscreening & Filmtalk

► Link zum Programm im Profil!

🌿

Sprachen:

► Filme in Originalfassung mit deutschen Untertiteln (HoH)
► Filmgespräch mit Gebärdensprachdolmetschung (ÖGS)
► Induktive Höranlage

🌿

Filme:

THE SASHA
@mariamolinapeiro - Niederlande 2019, 20 min

TO PLANT A FLAG
@bobbiepeers - Norwegen/Island 2018, 15 min

THE CRAFT
Monira Al Qadiri (@moniraism) - Kuwait 2018, 16 min

THIRD KIND
Yorgos Zois, Griechenland/Kroatien 2018, 32 min

🌿

dotdotdot
Open Air Kurzfilmfestival
25.7. – 24.8.2021
www.dotdotdot.at

🌿

Festival Location:
@volkskundemuseumwien
8., Laudongasse 15-19
www.volkskundemuseum.at

Bei Schönwetter Open Air im Garten,
bei Schlechtwetter im Großen Saal.

Abendkassa: Pay as you can!
(3G-Nachweis bitte nicht vergessen!)

#openair #openmind #kurzfilm #filmfestival
#sommerinwien #summerinthecity
#volkskundemuseumwien #volkskundemuseum
#wien #josefstadt #grätzlliebe

#sciencefiction #scifi #science
#unendlicheweiten
#spacetravel #moon
#raumfahrt #mond
#thistimetomorrow
#dotdotdot21
...