MICROSTORIES. MOTION GRAPHICS UND VIDEOPOESIE

Sa 15.8.2015
21:30
FILM

Poetry in a nutshell: Wie sich Sprache und Bild in experimentellen Kurz- und Kürzestformaten verbinden lassen, erforschen die Studierenden in den Seminaren des Mediendesigners Orhan Kipcak. Die Filme, die an den Designstudiengängen der Grazer FH Joanneum entstanden sind – oft in Kooperation mit Partner*innen wie der Schule für Dichtung in Wien, der Diagonale und Okto TV – erzählen ihre Geschichten in digital generierten künstlichen Welten.

Zum fulminanten Finale der vierteiligen Filmreihe BEYOND WORDS wird die Leinwand knallen, knistern und funkeln. Auf dem Programm steht ein digitales Text-/Musik-/Filmfeuerwerk von Kurz- und Kürzestfilmen – unter anderem mit den Stimmen von Gerhard Rühm, Fritz Ostermayer (Schule für Dichtung) und Julia Barnes (FM4).

Man darf sich mit Orhan Kipcak bei dotdotdot auch am anderen Ende des filmischen Gestaltungsspektrums austoben: Im Lowtech-Workshop DURCH DIE LUPE wird am Vortag der Animation eine Art Entschleunigungskur gegönnt. Die Ergebnisse werden vor dem Hauptprogramm präsentiert.

Mit Filmen von: Albert Bieder • Alexander Mattersberger • Alexandra Pexider • Andrea Schwarz • Barbara Rettensteiner • Benjamin Hable • Bernhard Gumpl • Birgit Gether • Bronagh Linck Ryan • Christian Ursnik • Christian Zargler • Christopher Frisee • Clemens Relinger • Georg Liebergesell • Herwig Holzmann • Isabell Zalami • Josef Greimel • Katharina Petsche • Kathrin Förtsch • Leo Primig • Lisa Rottenwanger • Lisa Schmölzer • Lukas Schwarzkogler • Martin Gruber • Michael Frager • Michael Hollinger • Michael Wagner • Stefan Pausch • Teresa Dopler • Thomas Weiss • Werner Huber • Wolfgang Kolar

Filme
72 min
Filmtalk

Gespräch mit Orhan Kipcak (Kurator) und den Workshop-Teilnehmer*innen. Moderation: Lisa Mai.

BEYOND WORDS (2015)

INSTAGRAM

Vor genau einem Jahr – am 20. März 2020 – haben wir im ersten durch die COVID-19-Pandemie bedingten Lockdown die Aktion A FILM A DAY gestartet und sechs Wochen lang kuratiert. Mit den überwältigenden Reaktionen hatten wir nicht gerechnet: So viel liebes Feedback hat uns erreicht. Und mehr als 30.000 Nutzer*innen haben dieses kostenlose Streaming-Angebot auf unserer Website seither genützt. Wir haben uns davon inspirieren lassen und freuen uns wirklich sehr, nun – genau ein Jahr später – unser gesamtes Programmarchiv veröffentlichen zu können, um Filmschaffenden nachhaltig Sichtbarkeit zu verleihen und Filme nachhaltig verfügbar zu machen. 🥰

Die mehr als 800 Kurzfilme aus sechs dotdotdot-Festivaljahren können gesucht und gefunden oder nach Schlagworten durchstöbert werden – von A wie Aktivismus bis Z wie Zusammenleben. Mehr als 450 Kurzfilme davon, die von den Rechteinhaber*innen bereits veröffentlicht wurden, können direkt auf unserer Website kostenlos gestreamt werden. Außerdem sind rund 50 Kürzestfilme und Clips aus unseren kuratierten Vorfilm-Programmen als Bonus Tracks zu genießen.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Kuratieren des eigenen Wohnzimmerfestivals!

Und wir freuen uns riesig aufs Wiedersehen bei der 12. Ausgabe des Open Air Kurzfilmfestivals im @volkskundemuseumwien im Juli und August!

• • •

#kurzfilm #streaming #online
#kurzfilmfestival #sommer #2021
...